Formel-1-GP der USAPole für Verstappen - aber wer hat die besseren Karten

Noch führen Red Bull und Max Verstappen in der Formel-1-WM. Aber wer hat im Endspurt um die Krone die besseren Karten? Im Qualifying für den GP in Austin (21 Uhr) war Verstappen der Schnellste, zwei Zehntel vor Hamilton. Es wird spannend.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pole-Position für Max Verstappen © KK/Honda
 

Max Verstappen kommt zwar als WM-Führender zum USA-GP ins texanische Austin (ab 21.00 Uhr im Liveticker), trotzdem macht man sich bei Red Bull ein paar Sorgen: Denn in den letzten Rennen hatten Mercedes und Lewis Hamilton zeitweise recht deutlich die Oberhand. Vor allem der auf einmal höhere Topspeed der schwarzen Silberpfeile auf den Geraden löst bei den Red-Bull-Chefs Stirnrunzeln aus: Man kann sich nicht wirklich erklären, wo dieser Leistungszuwachs bei der Konkurrenz herkommt, hat deswegen auch schon mal bei der FIA angeklopft. "Wir analysieren alles selbst und hoffen, dass da bald alles geklärt ist", sagt auch Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko.

Kommentare (1)
GeminiX
3
3
Lesenswert?

Favorit Mercedes

McLaren mischt derzeit sehr stark vorne mit. Die darf man nicht vergessen. Ich glaube dass Mercedes heute Glück hat, wenn jemand aufs "Stockerl" fährt.