Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Das Weltmeisterteam patzt, Perez gewinnt

George Russell, Ersatzfahrer von Lewis Hamilton, war drauf und dran das zweite Rennen in Bahrain zu gewinnen. Dann machte die Mercedes-Boxencrew beim zweiten Stopp alles falsch. Sergio Perez erbte den Sieg. Für Charles Leclerc gab es eine Strafe.

© kk/formula1
 

70 Prozent rechneten bei einer Umfrage von Sky mit einem Sieg von George Russell, auf der offiziellen Formel-1-Homepage glaubten die Fans zu 34 Prozent an einen Sieg von Max Verstappen, 33 Prozent mit einem Erfolg des Ersatzfahrers von Lewis Hamilton. Gewonnen hat aber Sergio Perez. Am Ende auch verdient. Vor Ocon und Stroll.

George Russell hat seine Rolle als Ersatz bestens gelöst. Er legte eine perfekten Start hin, kontrollierte von Beginn weg das Feld. Natürlich profitierte er vom schnellen Ausscheiden zwei seiner schärfsten Konkurrenten. Denn bei der Kollision zwischen Charles Leclerc und Sergio Perez schied nicht nur der Ferrari-Pilot, sondern auch Max Verstappen aus. Und Perez fand sich am Ende des Feldes wieder. 

Ich verstehe nicht, warum manche Fahrer in der ersten Runde so aggressiv fahren. Die Aktion von Leclerc warf drei Fahrer aus dem Rennen.

Max Verstappen

So hatte Russell nur Valtteri Bottas als großen Konkurrenten. Wobei der Finne nicht einmal den britischen Nachwuchspiloten, der das erste Mal mit dem Mercedes fahren durfte, unter Druck setzen konnte. Im Grunde kein Ruhmesblatt für die Nummer zwei im Mercedes-Team, dass sich mit der Wahl von Russell als Ersatzfahrer bestätigt sehen durfte. Denn es war schon eine kleine Generalprobe für eine Zeit nach Lewis Hamilton.

Der Sieg war Russell eigentlich nicht mehr zu nehmen. Als beim zweiten Boxenstopp, in der 61. Runde, die Mercedes-Box fürchterlich patzte. Sie vertauschten die Räder von Russell mit denen von Bottas, bei dessen Stopp auch noch der Schlagschrauber streikte. Russell musste ein drittes Mal in die Box und fand sich plötzlich 20 Runden vor Schluss an fünfter Stelle hinter Bottas wieder. 

Und dann brannte Russell ein weiteres Feuerwerk ab. Er überholte praktisch alle vor ihn, war plötzlich wieder Zweiter, als ein erneuter Reifendefekt ihn endgültig aus dem Rennen warf.

So gewann Sergio Perez im 190. Rennen endlich seinen Grand Prix, in seinem vermutlich besten Formel-1-Jahr, in einer Saison, die für den Mexikaner unter Umständen die vorerst letzte sein könnte, denn für 2021 hat er noch keinen Vertrag.

Der 22-jährige George Russell aus King's Lynn war dennoch mehr, als nur ein Ersatz für den großen Hamilton. Er kontrollierte im Grund nicht nur das Feld, sondern auch seinen Teamkollegen, den er in Runde 71 auch noch souverän überholte. Falls Hamilton sich nach seiner Covid-19-Erkrankung noch nicht fit genug fühlt, kann Russell auch am kommenden Sonntag in Abu Dhabi sein Talent noch einmal bestätigen.

Strafe für Leclerc nach Unfall

Ferrari-Pilot Charles Leclerc ist für seinen Unfall bestraft worden. Der Monegasse muss beim Saisonfinale in Abu Dhabi in einer Woche drei Plätze weiter hinter starten.

Schumacher ersetzt nicht Grosjean

Natürlich wurde auch ein Thema gestern diskutiert. Nach dem Titelgewinn von Mick Schumacher in der Formel 2 und der gleichzeitigen Absage von Romain Grosjean in Abu Dhabi nicht zu starten, wurde spekuliert, ob Mick Schumacher nicht gleich kommenden Sonntag das GP-Finale in Abu Dhabi für Haas fahren könnte. Das Team gab aber gleich bekannt, dass Pietro Fittipaldi statt Grosjean den zweiten Haas-Ferrari fahren wird. Mick Schumacher nimmt nur am Freien Training am Freitag im Haas-Cockpit Platz.

Foto ©

Ein überaus emotionales Interview gab Romain Grosjean indes bei Sky:

Kommentare (15)
Kommentieren
kopfx
6
8
Lesenswert?

Wie sagte schon der große Niki Lauda

Ich habe immer gesagt, ein Affe kann mit den heutigen Formel-1-Autos fahren – also auch ich....

unterhundert
2
3
Lesenswert?

Das war nicht der Lauda,

sondern der Deutsche Rally Pilot Walter Röhrl, über Michelle Mounton.

SoundofThunder
2
8
Lesenswert?

🤔

Wir kämen nicht einmal vom Startplatz weg.

satiricus
7
26
Lesenswert?

Wie hätte das für dn 'Halbgott' Hamilton ausgesehen, wenn...

... ein junger Mann daherkommt und mit 'seinem' Auto auch noch gewonnen hätte?
Derf der das? Nein!
Denn das wäre doch der beste Beweis gewesen, dass die Mercedes-Siege zu 99% auf die Überlegenheit des Autos und nicht auf die Performance des Fahrers zurückzuführen sind.

plolin
6
26
Lesenswert?

Und? Was schließen wir daraus?

Mit einem guten Auto kann ein jeder gewinnen. Da kann Mercedes noch so eine Show abziehen - es ist einfach so.
So wie seinerzeit der Schumi. Man kann nur so oft Weltmeister werden, wenn man im besten Auto ( damals Ferrari) sitzt. Vollkommen egal, wie der Fahrer heißt.

CBP9
9
5
Lesenswert?

Lotto Golf....

Peinlich...

melahide
12
24
Lesenswert?

Das war

komplett geschoben. Mercedes kann das dem Hamilton nicht antun, dass der punktelose Russel in seinem Auto gewinnt.

sandor026
7
23
Lesenswert?

Geschoben

war es sicher nicht, dafür ist das ganze zu peinlich. Aber der GP hat gezeigt, dass so ziemlich jeder mit diesem Auto gewinnen kann und muss. Genau deshalb habe ich schon an anderer Stelle angezweifelt, dass Hamilton zu den größten Fahrern aller Zeiten zählt, sondern einfach nur des beste (von 2) Mercedespilot im Moment ist.

melahide
0
9
Lesenswert?

Und jetzt

stellen wir uns einmal vor, wie spannend die Formel 1 wäre, würde Mercedes nicht mitfahren :). Weil gestern fand ich sehr spannend ...

SoundofThunder
5
14
Lesenswert?

🤔

Für den Russel tut es mir leid und für den Perez freue ich mich. Bottas furior. Der hat Glück dass er seinen Vertrag unter Dach und Fach hat. Und Verstappen jammert dass alle so Rücksichtslos sind 😂.

wollanig
1
2
Lesenswert?

Furior

ist gut 😂

Jasminchen
0
24
Lesenswert?

Korrektur bitte!

Lieber Herr Hofstädter, bitte korrigieren Sie Ihren Artikel... Perez ist NICHT ausgeschieden nach der Kollision mit Leclerc, sondern nur ans Ende des Feldes zurück gereicht worden! Am Ende hat Perez doch gewonnen, wie konnte er denn dann ausscheiden? LG

hofstage
0
25
Lesenswert?

Sie haben recht

Mein Fehler. Wurde bereits korrigiert. Und danke für Ihren Hinweis.

hansi01
3
22
Lesenswert?

Mercedes VERBLÜMELT Reifenstopp

1,2,3 oder vier, wieviele brauchen wir hier?

SoundofThunder
2
17
Lesenswert?

😀

Den Reifendruck im Reserverad haben’s nicht gemessen 😉😉😉