Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Hamilton kratzt an einer Rennsperre

In Sotschi fühlte sich Lewis Hamilton schwer benachteiligt und kritisierte die Sportkommissare für seine zwei Zeitstrafen. Dabei liegt der Brite selbst in der Sündenkartei weit vorne.

Hamilton fühlt sich verfolgt © (c) AP (Bryn Lennon)
 

Die Vorgeschichte: Am vergangenen Sonntag wollte Lewis Hamilton den Rekord von Michael Schumacher mit 91 Grand-Prix-Siegen egalisieren. Dazu hatte er schon im Qualifying seinen Mercedes auf die Pole-Position gestellt. Nur: aus dem Vorhaben wurde nichts.

Kommentare (1)

Kommentieren
SagServus
5
18
Lesenswert?

"Das ist Auslegungssache", so Wolff.

Nach der Auslegung von Wolff, hätte Hamilton auch mitten auf der Strecke seine Probestarts machen können.