Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LokalaugenscheinGrand-Prix-Comeback in Spielberg: David Coulthard ist schon da

Auf dem Rennareal in Spielberg herrscht derzeit noch Ruhe, aber ab nächster Woche geht es rund am Ring. Trotz Besuchsverbots überwiegt die Vorfreude auf die Formel 1.

Die Formel-1-Boliden werden bald wieder über die Strecke jagen, aber die Tribünen bleiben leer © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Es ist noch immer still um den Ring. Der gewohnte Rhythmus der ländlichen Idylle lässt sich nicht so leicht aus dem Takt bringen. Kühe laben sich am satten Grün, doch die von den sanften Hügeln ausgesandte Wald-und-Wiesen-Botschaft ist trügerisch. Bald wird das Spektakel wieder Einzug halten im Murtal, wenn die Elite des Motorsports den Red-Bull-Ring zum Prototypen für die Formel 1 nach dem Corona-Lockdown ausruft.

Kommentare (3)

Kommentieren
Ludwig14
9
6
Lesenswert?

Es ist noch immer still um den Ring

Herr Gigler, wann waren Sie in Spielberg? Um Mitternacht vielleicht? Still ist es seit der Öffnung des Rings am 1. Mai sehr, sehr selten.

Carlo62
1
11
Lesenswert?

Wer oder was ist...

..."das grüne Mark"?
Ich kenne nur "Die grüne Mark" als Synonym für die Steiermark!

a4711
1
12
Lesenswert?

Hubert Gigler

Ein Lebensspender für das grüne Mark
, lässt nach dem coronabedingten Freiluft-Engpass nicht nur die Region, sondern ein ganzes Land aufatmen,
Bitte machen Sie schnellstens einen Covid 19 Test.!!