AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Der Freigeist der Formel 1Lewis Hamilton hält der Welt den Spiegel vor das Gesicht

Nicht nur am Lenkrad beweist der sechsfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton viel Geschick. In seiner Wortwahl liegt er zumeist ziemlich richtig. Auch zum Missfallen der Umwelt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
AUTO-PRIX-F1-MON
Mit Niki Lauda hatte Lewis Hamilton einen Verbündeten © (c) APA/AFP/ANDREJ ISAKOVIC (ANDREJ ISAKOVIC)
 

Zehn Jahre war Lewis Hamilton alt, als er sich bei der erstbesten sich bietenden Gelegenheit schon als kommender Formel-1-Fahrer präsentierte. Als kleiner Kart-Meister ging er 1995 auf Ron Dennis, dem damaligen Chef des McLaren-Rennstalls, zu und sagte selbstbewusst und völlig unverblümt: „Hi, ich bin Lewis Hamilton und will eines ihrer Autos fahren und Weltmeister werden.“

Kommentare (1)

Kommentieren
scionescio
8
10
Lesenswert?

... und so nebenbei einer der begnadesten, fairsten und erfolgreichsten Rennfahrer ever!

... wenn es mehr Typen seiner Art gebe, wäre die F1 auf einem anderen Niveau.

Antworten