AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auch beim GP von Mexiko Falsche Strategie: Die Pleiten-, Pech und Pannenserie von Ferrari

Ferrari hatte beim GP in Mexiko alle Trümpfe in der Hand, scheiterte aber einmal mehr an sich selbst und "schenkte" Lewis Hamilton fast den Sieg.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© GEPA pictures
 

Nach seinem Mexiko-Sieg braucht Lewis Hamilton jetzt in einer Woche in Austin  selbst bei einem Sieg von Valtteri Bottas nur noch vier Punkte, um seinen sechsten WM-Titel endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Dass er im Autodromo Hermanos Rodriguez ganz oben auf dem Podium stand, überraschte aber nicht nur einige Experten, sondern auch ihn selbst. Und  Mercedes-Sportchef Toto Wolff bekam nach dem Rennen mehr als einmal die Frage gestellt, ob er sich denn allmählich darauf verlassen könne, dass Konkurrent Ferrari ja im Rennen sowieso immer alles falsch mache und man deshalb bei Silber trotzdem gewinnen könne, obwohl die Roten doch das schnellere Auto hätten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren