AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Formel 1Kommen Sprintrennen statt dem Qualifying?

Die Formel 1 plant umfassende Änderungen für die Saison 2021. Bei einigen Grand Prixs könnten bald kurze Rennen die Qualifikation für die Startaufstellung ablösen.

© APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
 

Im Zuge der umfassenden Regeländerungen ab der Saison 2021 prüft die Formel 1 ein neues Qualifikationsformat. Wie das Fachmagazin "Auto, Motor und Sport" am Freitag berichtete, gibt es Überlegungen, das Samstag-Qualifying an Rennwochenenden viermal pro Jahr durch eine Art Mini-Grand-Prix zu ersetzen und so auf ausgewählten Rennstrecken für mehr Action zu sorgen.

Demnach soll ein Rennen über 100 Kilometer anstelle der Qualifikation treten, in der aktuell in drei K.o.-Phasen die Startaufstellung ermittelt wird. Die Startaufstellung des Sprintrennens am Samstag ergibt sich automatisch durch den umgekehrten Stand in der WM-Gesamtwertung. Aus dem Ergebnis des Wettkampfes erschließt sich folglich die Startaufstellung für das Hauptrennen am Sonntag.

Als Strecken sollen beispielsweise die Kurse in China, Spanien oder Frankreich in Frage kommen. Enge Stadtkurse wie in Monaco oder Singapur seien hingegen für das neue Vorhaben eher ungeeignet, hieß es. Dort soll die Pole Position auch weiter in einem normalen Qualifying ermittelt werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
Rapid796
0
0
Lesenswert?

Sprintrennen anstelle des derzeitigen Qualifyings...

Nach der heutigen Aktion in Q3 wäre das sehr zu begrüßen! Das war mal wieder eine Zuschauerverarsche der Spitzenklasse. Bravo Formel 1!!! Bislang dachte ich als Zuschauer vor Ort in Indianapolis 2005, dies wäre der Gipfel der Unverschämtheit gewesen. Aber die schaffen es immer wieder, eines draufzusetzen. Solche Aktionen sind in anderen Rennserien wie MotoGP, Nascar, usw undenkbar.

Antworten