AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reaktionen von Politikern und PromisSchwarzenegger über Lauda: "Niki war ein Champion, eine Ikone"

Niki Lauda ist tot - mit ihm verstarb eine der größten Persönlichkeiten dieses Landes. Das sagen Prominente, Weggefährten und Begleiter zum Tod des dreifachen Weltmeisters.

Arnold Schwarzenegger, Niki Lauda
Arnold Schwarzenegger mit Niki Lauda in Kitzbühel 2016 © APA/GEORG HOCHMUTH
 
  • Red-Bull-Boss Didi Mateschitz sagt: "Er war einfach der Beste. Ich kenne niemanden, der in 70 Jahre so viel hineingepackt hat wie Niki."
  • Auch der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer war tief betroffen: „Niki Lauda hat mit seinen großen Erfolgen zur Begeisterung für den Motorsport beigetragen. Gerade für die Steiermark als Heimat des österreichischen Motorsports waren diese Erfolge die Grundlage für die weitere Entwicklung zum Sport- und Innovationsland. Niki Lauda war aber auch ein Vorbild für uns alle, denn er hat nie aufgegeben und konsequent seine Ziele verfolgt. Mit Niki Lauda ist ein großer Sportler, ein großer Österreicher, von uns gegangen. Meine Gedanken sind bei seiner Familie!“
  • Die ehemalige steirische Landeshauptfrau Waltraud Klasnic erklärte: "Gerade auch die Steiermark und der Ö-Ring verdanken Niki Lauda viel. Durch Niki Lauda und seine imponierende Karriere war  der motorsportinteressierten Welt auch bewusst, dass es in seiner Heimat Österreich eine besonders interessante Rennstrecke, den Ö- Ring gab und gibt. Sein Lebensmotto würde ich so umschreiben : Den Weg nicht verlassen, den Mut nicht verlieren, das Ziel nicht vergessen."

  • Ebenso meldete sich Bundeskanzler Sebastian Kurz zur Wort: "Das ganze Land und die Motorsportwelt trauert um einen ganz großen Österreicher. Niki, du wirst uns fehlen. Persönlich und auch im Namen der Republik möchte ich seiner Frau und seinen Kindern mein tiefstes Mitgefühl aussprechen! Mit Niki Lauda verliert #Österreich eine seiner herausragendsten Persönlichkeiten. Die Rennstrecken waren seine Heimat und die Luftfahrt seine Liebe. Und wie kein anderer hat er sich mehrmals ins Leben zurück gekämpft. Er ist ein Vorbild für Mut, Disziplin und Geradlinigkeit."
  • Norbert Hofer (Infrastrukturminister, FPÖ): "Die Nachricht war ein Schock für mich. Ich verneige mich vor seiner Leistung. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie - im Besonderen seiner Frau Birgit und den Kindern. Niki Lauda war eine echte Integrationsfigur. Als dreifacher Formel-1-Weltmeister machte Lauda unser Land stolz - als Airliner hat er tausende Jobs geschaffen und maßgeblich an Österreichs Reputation in der Luftfahrt beigetragen. Ich hätte gerne weitere Gespräche mit Niki geführt. Das ist nun leider nicht mehr möglich und macht mich traurig."
  • Bundespräsident Alexander van der Bellen:

  • Österreichs Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck schrieb: "Mit Niki Lauda verliert Österreich eine beeindruckende Persönlichkeit, einen großen Unternehmer und einen Botschafter für unser Land. Kaum jemand hat Unternehmertum so verkörpert wie er. Mit seinen Firmen hat er über Jahrzehnte zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen und seine Neugier, bis ins hohe Alter neue Projekte anzugehen, war vorbildlich. Auch Schicksalsschläge haben ihn nicht zurückgeworfen, sondern immer stärker gemacht. Nicht nur aufgrund seiner sportlichen, sondern auch wegen seiner wirtschaftlichen Erfolge wurde sein Wirken weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Durch seine weltweiten Auftritte war er ein Aushängeschild Österreichs und ein lautstarker Fürsprecher und manchmal auch Mahner für den Wirtschaftsstandort. Meine Anteilnahme gilt seiner Familie."
  • Die Reaktion von Nationalrastpräsident Wolfgang Sobotka: "Niki Lauda war für viele Menschen aus unterschiedlichen Generationen ein großes Vorbild. Sein Name stand für Erfolg, sowohl im Sport als auch in der Wirtschaft, aber auch für Fairness und Menschlichkeit. Mein tiefes Mitgefühl für seine Angehörigen."

  • Die Airline "Laudamotion" ("Lauda"): "Heute ist ein sehr trauriger Tag für Laudamotion. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und bedauern den Verlust zutiefst. Niki Lauda war für die gesamte Airline-Branche eine große Inspiration und ein einzigartiger Visionär. Niki, wir vermissen dich! Herzliches Beileid im Namen des gesamten Laudamotion-Teams und der Ryanair-Familie."
  • Die Flughafen-Wien-AG-Vorstände Julian Jäger und Günther Ofner und die Beschäftigten des Unternehmens: "Mit Niki Lauda ist eine wichtige Persönlichkeit der Luftfahrtbranche von uns gegangen. Nicht nur in seiner außerordentlichen Rennfahrerkarriere, sondern auch in der Luftfahrt hat Niki Lauda wesentliche Maßstäbe gesetzt. In den 40 Jahren seit der Gründung der Lauda Air hat er die österreichische Luftfahrt maßgeblich geprägt und vorangetrieben. ... Wir verlieren mit ihm eine Ausnahmepersönlichkeit für die gesamte Nation."
  • Der Glücksspielkonzern Novomatic: "Die Novomatic-Familie trauert um diese einzigartige Persönlichkeit." "Wir verabschieden uns schweren Herzens von unserem geschätzten Partner und Freund Niki Lauda. Unser Beileid gilt seiner Familie", so Novomatic-Vorstandschef Harald Neumann. "Es war uns eine Ehre und Freude, mit ihm zusammengearbeitet zu haben."
  • Alexander Wrabetz (ORF-Generaldirektor):

  • Heinz Prüller (Ehemaliger Sportjournalist und jahrzehntelanger Formel-1-Kommentator): "Meine Gefühle sind momentan große Traurigkeit und große Dankbarkeit. Er war ein großer Freund. Ich bewundere ihn für sein unglaubliches Lebenswerk. Was Niki in seine 70 Jahre hineingelegt hat, ist unglaublich. Was ihn geprägt hat, war seine Menschlichkeit."
  • Arnold Schwarzenegger (Hollywood-Star, Ex-US-Gouverneur und -Bodybuilder): "Niki war ein Champion. Er war eine Ikone. Er war ein österreichischer Schatz. Er war einer meiner liebsten Freunde. Ich werde diesen großzügigen, wegweisenden Helden von ganzem Herzen vermissen."
  • Alex Kristan (Kabarettist): "Einer der größten Sportler, die dieses Land jemals hervorgebracht hat, ist nicht mehr unter uns. Seine Haltung und seine Art immer Klartext zu reden, seine Handschlagqualität, sowie seine Geradlinigkeit waren inspirierend. Er hatte es einfach nicht nötig, sich für irgendetwas oder irgendjemanden zu verbiegen. Er ist nie dem Mainstream nachgelaufen und immer kerzengerade hinter seiner Meinung gestanden. Die große Anzahl seiner Kritiker war nur Ausdruck seiner Bedeutung. Ich durfte aber auch eine ganz andere Facette an ihm kennenlernen, nämlich seinen feinen Sinn für Humor. Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich ihn bei meinen Kabarettpremieren als Gast begrüßen durfte und ich bin dankbar dafür, wie großzügig er den Spaß mit mir geteilt hat, den ihm meine Parodie auf seine Person machte, was ein weiterer Ausdruck für die Größe des Menschen Niki Lauda war. Niki war für jeden Spaß zu haben und vor allem ein Mensch, für den der Begriff 'Star' noch wirklich zutreffend war. Ein weltweit bekannter Markenbotschafter für Österreich, der diesem Land fehlen und dessen Platz nicht nachzubesetzen sein wird.

  • Hollywood-Regisseur Ron Howard hat den gestorbenen Niki Lauda als einen "bemerkenswerten Mann" gepriesen. Der 65-jährige Oscarpreisträger veröffentlichte am Dienstag bei Twitter ein Foto, das ihn zusammen mit Lauda in Monte Carlo vor einem Jahr zeigt. "RIP the #Great NikiLauda", schrieb Howard dazu. Lauda sei ein Mann von scharfer Intelligenz und Weisheit gewesen. "Er war der mutigste Mann, den ich je kennengelernt habe, nicht nur als Formel 1-Pilot, sondern auch im Umgang mit den Menschen, immer ehrlich und direkt. Wir sind uns im Rahmen der Dreharbeiten zu "Rush" sehr nahe gekommen, und ich war stolz, diesen großartigen Menschen auf der Leinwand verkörpern zu können. Ich habe viel von ihm gelernt und ihn zutiefst bewundert. Meine Gedanken sind bei seiner Frau und seiner Familie."

Kommentare (3)

Kommentieren
Ichweissetwas
7
1
Lesenswert?

Ich bin und bleibe Fan

von Jochen Rindt !

Antworten
Leberknoedel
16
2
Lesenswert?

Liebe Kleine

Die Bilduntertitlung mit "Niki Lauda ist Tod" ist schon etwas makaber.

Antworten
Ichweissetwas
38
2
Lesenswert?

Schade,

von seinen Millionen hatte er nicht viel! Jetzt beginnt der Kampf um´s Erbe!

Antworten