Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner Eishockey, Division IAlthofen ist ausgeruht, aber nicht im Rhythmus

Mit dem 4:3 im Entscheidungsspiel setzten sich die Oilers gegen Huben in der Best-of-Three-Serie mit 2:1 durch. Im Semifinale wartet mit Althofen ein Meisterkandidat.

Kevin Schettina
Kevin Schettina und der EHC Althofen treffen im Halbfinale der Division I auf die Oilers aus Salzburg © (c) Hermann Sobe (Hermann Sobe)
 

Die Halbfinal-Paarungen in der AHC Division I stehen seit Mittwochabend fest. Die Salzburg Oilers konnten als viertes Team das Ticket für die Runde der letzten vier lösen. Die Serie zwischen Salzburg und Huben war erwartet eng. Im entscheidenden Spiel setzten sich die Oilers vor eigener Kulisse mit 4:3 gegen die Osttiroler durch. Nach einer sehr ausgeglichenen Startphase erarbeiteten sich die Mozartstädter im Mittelabschnitt einen Zwei-Tore-Vorsprung. Huben gelang mehrmals der Anschlusstreffer, um die Partie zu drehen fehlte aber die Effizienz vor dem Tor. „Huben hat hart, aber fair gespielt, darauf mussten sich unsere jungen Spieler erst einstellen. Ab Spiel zwei nahmen wir den Kampf an. Es war eine tolle Leistung“, analysiert Salzburg-Obmann Andreas Ban die Serie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren