Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RudernLobnig verpasste Podestplatz

Beim Weltcup in Luzern landete die Kärntnerin Magdalena Lobnig im Einer-Finale auf dem vierten Platz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Gepa
 

Die Kärntnerin Magdalena Lobnig hat in ihrem letzten Wettkampf vor den Olympischen Spielen beim Ruder-Weltcup in Luzern die Podestplätze verpasst.

Die Ex-Europameisterin belegte am Sonntag im Einer-Finale Rang vier. Auf die drittplatzierte Weltmeisterin Sanita Puspure (IRL) fehlten ihr rund 0,80 Sekunden.

Der Sieg auf dem Rotsee ging überlegen an die Russin Hanna Prachazen vor Kara Kohler aus den USA.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren