Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lange Zwangspause für VolleyballerinWährend andere an ein Karriereende denken, kämpft sich Noemi Oiwoh zurück

Volleyball-Nationalteamspielerin Noemi Oiwoh (19) arbeitet intensiv an ihrem Comeback. "Es ist hart für den Kopf."

bei der Rehabilitation (links)
Daumen hoch: Noemi Oiwoh bei der Rehabilitation (links) © KK/Privat; GEPA
 

Im November 2020 unterschrieb Volleyballerin Noemi Oiwoh einen Vertrag beim deutschen Bundesligisten Straubing. „Der Wechsel nach Deutschland war das Beste, was mir hätte passieren können.“ Mit einer Körpergröße von 1,90 Metern spielte die 19-Jährige ihre physischen Stärken auf dem Feld voll aus. Es lief wie am Schnürchen, bis Anfang März die Hiobsbotschaft eintraf: Kreuzband und Meniskus gerissen sowie das Innenseitenband angerissen, neun bis zwölf Monate Pause.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren