Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Austria und ihr HerzschlagfinaleAydin: "Vielleicht kostet uns diese Aktion den Aufstieg"

Die Enttäuschung nach der 1:2-Niederlage gegen Amstetten war groß. Gegen Innsbruck müssen Tore her, um am Ende den Aufstieg zu schaffen.

Auch Austria Klagenfurts Moreira (links) war nach der bitteren Auswärtsniederlage kaum zu bändigen
Auch Austria Klagenfurts Moreira (links) war nach der bitteren Auswärtsniederlage kaum zu bändigen © GEPA pictures
 

Es war eine Situation, die Austrias Okan Aydin bei der bitteren 1:2-Niederlage mächtig auf den Magen schlug: der fragwürdige Elfmeter, den Amstetten in der 87. Minute zugesprochen bekam. „Es war deswegen bitter, weil unser Strafstoß berechtigt war, der von Amstetten eine absolute Frechheit. Vor zwei Wochen pfeift dieselbe Linienrichterin einen Elfmeter für Ried und jetzt gegen uns, der nicht im Ansatz einer war. Klar hätten wir das Spiel vorher entscheiden müssen, doch dann so zu verlieren, schmerzt richtig“, so der enttäuschte Mittelfeldakteur, der verrät, dass den Kärntnern derzeit die Kleinigkeiten nicht in die Karten spielen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren