Erstes Rad-Rennen fast wie früher"Pedalritter" zeigen, Massenstart möglich ist

Das erste Rad-Massenstart-Rennen nach Corona-Regeln wurde in Ludersdorf (ST) gefahren. Kärntens Nachwuchs konnte dabei vie Klassensiege feiern. Das alles im richtigen Rahmen geblieben ist, wird es weiter Massenstart-Rennen geben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Santiago Wrolich (rechts) und Jonas Schoby (links) beherrschten die U13-Klasse © Privat
 

In Kärnten wurde die Rad-Saison mit einem Einzel-Zeitfahren in der Villacher Alpenarena eröffnet. Nun wagte der Radsportverband sich an das erste Rennen im Massenstartmodus. In Ludersdorf (ST) wurde ein Kriterium ausgetragen, bei dem der Kärntner Nachwuchs groß aufzeigte. Florian Wiegele, Lilli Sagerschnig (beide Sport am Wörthersee), Santiago Wrolich (RAC) und Johanna Martini (KAC) feierten Klassensiege.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!