Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sportförderung für die VereineBis zu 3000 Euro wird sehr schnell ausgezahlt

Seit 8. Juli können die gemeinnützigen Sportvereine sowie die Freiwilligen Feuerwehren, Caritas, gemeinnützige Wohnbaugenossenschaften, Religionsgemeinschaften beim Bund um Erstattung ihrer, durch Cronoa entstandenen, Schäden geltendmachen. Erste Rückmeldungen sind positiv.

Schwimm-Generalsekretär Thomas Unger weiß, wie man einen Antrag auf Hilfe vom Bund stellt © Gepa
 

Nach langem Warten und zunehmendem Druck aus dem gemeinnützigen Bereich ist es nun endlich soweit: der mit 700 Millionen Euro gefüllte Fonds für NPO-Organisationen ist eingerichtet. Für sämtliche Informationen rund um die Antragstellung wurde die umfangreiche Informationsplattform www.npo-fonds.at eingerichtet. Anträge können seit 8. Juli 2020 gestellt werden. Als Antragsteller dürfen gemeinnützige Sportvereine, Freiwillige Feuerwehren, die Caritas, gemeinnützige Wohnbaugenossenschaften,  gesetzlich anerkannte Kirchen, Religionsgemeinschaften und Einrichtungen, denen auf Grund religionsrechtlicher Bestimmungen nach staatlichem Recht Rechtspersönlichkeit zukommt, auftreten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren