Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach 2:1-HeimerfolgAydin: "Wir machen es uns unnötig schwer"

Austria Klagenfurt bleibt nach dem 2:1-Heimerfolg weiter an Ried dran. Die Partien machen sich körperlich bemerkbar.

Aydin und Co. konnten wieder jubeln
Aydin und Co. konnten wieder jubeln © GEPA pictures
 

Die Serie des SK Austria Klagenfurt geht nach der Coronapause erfolgreich weiter: Drei Spiele, drei Siege. Der 2:1-Heimerfolg gegen Lafnitz war dennoch hart erkämpft, wie der Siegestorschütze zum 2:1 Oliver Markoutz erzählt: "Es klappt derzeit einfach richtig gut mit dem Treffen. Nur uns fehlt dennoch die letzte Konsequenz, auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass es Lafnitz gut gemacht hat, vor allem mit dem Seitenwechseln. Aber wenn wir 1:0 in Führung sind, dann müssen wir schneller den Sack zu machen. Das müssen wir endlich herausbekommen, denn am Schluss machen wir es so unnötig spannend, wird dann immer eine Zitterpartie."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren