AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Skispringen in KärntenEin Landestrainer ist der größte Wunsch

Vier Vereine halten in Kärnten das Skispringen hoch: SV Villach, SG Klagenfurt, SV Achomitz/Zahomc und die Skizunft Velden. Trotzdem ist der Landesskiverband im Jugendbereich führend in Österreich. Insgesamt 50 Nachwuchskräfte Springen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Thomas Morgenstern und Andi Goldberger sind Vorbilder für die Jüngesten beim "Goldi Cup". © Privat
 

Während beim Ski-Fliegen am Kulm kein Kärntner im ÖSV-Aufgebot steht, sieht es im Nachwuchs für das südlichste Bundesland extrem gut aus. „Wir haben mit Sophie Sorschag (SV Villach) und Hannah Wiegele (SV Achomitz/Zahomc) zwei Damen, die schon Weltcup-Luft schnuppern konnten. Dazu kommen im Jugend-Bereich vier Burschen, die österreichweit an der Spitze mitspringen“, berichtet Franz Wiegele jun., Referent für Sprunglauf und Nordische Kombination im Kärnten Landesskiverband, „es handelt sich dabei um Markus Müller (SG Klagenfurt), Daniel Tschofenig (SV Achomitz/Zahomc), Maximillian Ortner (SV Villach) und Julian Smid (SV Achomitz/Zahomc).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren