AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner in LitauenTopcagic: "Ich habe mit dem Gedanken gespielt, aufzuhören"

Der Bleiburger Mihret Topcagic (31) spielt seine zweite Saison in Litauen. Mit Suduva Marijampole verpasste er nur knapp die Europa-League Gruppenphase. Dabei war er dem Karriereende nah.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mihret Topcagic in Aktion (l). Mit Freundin Jasmin geht er gern radfahren
Mihret Topcagic in Aktion (l). Mit Freundin Jasmin geht er gern radfahren © KK/Suduva; KK/Privat
 

Viel hat definitiv nicht gefehlt, für den Aufstieg in die Europa-League-Gruppenphase mit Suduva Marijampole. Der amtierende litauische Fußball-Meister scheiterte knapp an Ferencvaros Budapest. Dabei sorgte Mihret Topcagic noch für den Ausgleich. „Das war bitter, da wir zuvor ja Maccabi Tel Aviv hinausgekickt haben. Aber nichtsdestotrotz haben wir uns in Europa sehr gut präsentiert. Eigentlich unglaublich.“ Der ehemalige WAC-Spieler ist wieder in seinem Element, denn vor nicht all zu langer Zeit spekulierte er sogar mit seinem Karriereende. Sein ständiges Verletzungspech kostete ihm in den letzten Jahren enorm Substanz: „Das war hart. Von Adduktorenrissen über langwierige Zerrungen bis hin zu Leistenverletzungen war alles dabei. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, aufzuhören.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren