AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach TrainerwechselAuch Mario Basler spottet über Spanien

Kaum ein anderer Fußballer ist so bekannt für seine markigen Sprüche wie Mario Basler. Jetzt nahm der deutsche Ex-Nationalspieler die Spanier nach deren Trainerwechsel ins Visier.

Mario Basler im Jahr 2001 © AP
 

„Ich habe immer gesagt, mich interessiert nicht, wer spielt, Hauptsache ich spiele.“ Es sind Sprüche wie diese, die Mario Basler in regelmäßigen Abständen von sich gibt und so zumeist die Lacher nicht nur der Fußballfans auf seinen Seiten hat.

Nun äußerte sich der 49-Jährige, der unter anderem für Kaiserslautern, Werder Bremen und Bayern München spielte, sich zum überraschenden Trainerwechsel bei Spaniens Nationalteam einen Tag vor der WM - Fernando Hierro beerbt ja bekanntlich den künftigen Real-Madrid-Coach Julen Lopetegui. "Mir wurde grad am Telefon ein Trainer-Job für die WM angeboten. Hab abgesagt und aufgelegt. Kam mir spanisch vor", witzelte "Super-Mario".

Hier sehen Sie einige Sprüche des streitbaren Pfälzers:

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.