Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fußball-UnterligaNeumarkter Mannschaft voller Kicker aus der Gemeinde lacht von der Spitze

Beim TSV Neumarkt hat man vor rund zwei Jahren einen komplett neuen Weg eingeschlagen und setzt konsequent auf Spieler aus der eigenen Jugend.

Kobenz vs. Neumarkt
Jubelnde Neumarkter © (c) Richard Purgstaller (Richard Purgstaller)
 

Aktuell stehen im Kader mit einer Ausnahme nur Spieler, die entweder direkt aus der Jugend in die Kampfmannschaft kamen oder zumindest in der Neumarkter Jugend ausgebildet wurden und nach anderen Stationen wieder zurückkehrten. „Das ist der Plan von unserem Verein. Bei uns sind fast alle Spieler direkt aus der Gemeinde. Wir haben nicht den Druck, aufsteigen zu müssen, denn wir wollen einfach mit unseren Jungs vorne mitspielen“, sagt Trainer Philipp Langmaier. Aktuell sieht es allerdings sehr gut aus. Ungeschlagen führt Neumarkt die Tabelle an. Zudem kassierte der Verein erst drei Gegentore in der ganzen Saison. „Wir sind sehr zufrieden, denn wir legen viel Wert auf die Defensive. Wir haben einen sehr kleinen Platz, wo es schwierig ist, viele Tore zu erzielen und spielerische Lösungen zu finden. Daher ist es wichtig, dass die Null steht“, sagt Langmaier. Das gelang bisher sehr gut. Offensiv konnte man zwar 21 Mal treffen, doch hier ist wohl am ehesten noch von Verbesserungspotenzial die Rede. „Das ist sicher ausbaufähig. Unsere jungen Spieler müssen noch lernen, die Aktionen im letzten Drittel besser auszuspielen“, sagt der Trainer.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren