Nach 2:0-Sieg auf den FäröernEs war keine Kurz-Schluss-Handlung des ÖFB-Teams, aber auch nicht die erhoffte Samstagabend-Show

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Es ist keine dankbare Aufgabe für ein österreichisches Fußballnationalteam, gegen die Färöer zu spielen. Wer den Schaden hat, braucht eben für den Spott nicht zu sorgen, sagt ein Sprichwort. Und seit dem Totalschaden gegen die Bewohner der Schafsinseln vor 31 Jahren ergießt sich der Spott in regelmäßigen Abständen über die ÖFB-Auswahl.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!