Vertrag bis Sommer 2023Gernot Messner ist der neue Cheftrainer des GAK

Wie erwartet übernimmt der Kärntner Gernot Messner den Cheftrainer-Posten beim Grazer Traditionsverein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Glückliche Gesichter beim GAK bei der Vorstellung von Gernot Messner (2. von links) © GAK 1902
 

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen, jetzt ist es fix: Gernot Messner folgt Gernot Plassnegger und wird der neue Cheftrainer des Grazer Traditionsvereins GAK. Der 41-jährige Kärntner unterschrieb beim Zweitligisten einen Vertrag bis Saisonende 2022/23. Der Villacher war zuvor Akademieleiter beim WAC und Trainer der U18-Mannschaft des Bundesligisten.

Christoph Cemernjak übernimmt neben Messner die Rolle als Co-Trainer im neu formierten Trainerteam. Ralph Spirk nimmt seine alte Rolle als Individualtrainer wieder auf. Stefan Arvay und Thomas Queder bleiben in weiterhin in ihren angestammten Rollen als Athletik- bzw. Torwarttrainer.

"Ich werde für den Verein alles geben"

Messner selbst blickt der neuen Aufgabe mit Vorfreude entgegen: "Ich freue mich über das Vertrauen, das mir vom GAK-Team entgegengebracht wird. Dieses Vertrauen werde ich mit täglicher akribischer, harter Arbeit zurückzahlen. Ich verspreche den Fans, vor denen ich größten Respekt habe, alles für den Verein zu geben. Der GAK ist ein Klub mit großer Tradition und den richtigen Werten. Deshalb stelle ich mich dieser Aufgabe sehr gerne."

Auch der sportliche Leiter des GAK, Dieter Elsneg, freut sich auf die Zusammenarbeit: "Mit Gernot Messner gewinnen wir einen UEFA-Pro-Lizenz-Trainer, der klare taktische Spielprinzipien verfolgt, die sich mit meinen Vorstellungen zu 100 Prozent decken. Ich freue mich auf einen ambitionierten Trainer, der in der Vergangenheit als Akademieleiter und -trainer sein Know-how und seine Leistungsfähigkeit bewiesen hat."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.