Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vertrag bis 2023Austria verstärkt sich mit Verteidiger Thorsten Mahrer

Thorsten Mahrer erhält bei Austria Klagenfurt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Mahrer mit Imhof
Mahrer mit Imhof © KK/Austria
 

Die Austria Klagenfurt vermeldet den dritten Zugang des Sommers! Nach Tormann Phillip Menzel (VfL Wolfsburg) und Kwabe Schulz (Viktoria Berlin) schließt sich Thorsten Mahrer den Violetten an. Der 30-jährige Innenverteidiger spielte zuvor für den SV Mattersburg und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

„Mit dieser Verpflichtung legen wir ein wichtiges Puzzleteil in unser Kaderplanung. Thorsten Mahrer ist ein gestandener Spieler mit großer Erfahrung, der unser Team mit seinen Qualitäten weiterbringen wird“, sagt Sportdirektor Matthias Imhof, der den 1,91 Meter großen Abwehr-Hünen trotz Erstliga-Anfragen von einem Wechsel nach Waidmannsdorf überzeugen konnte.

Mahrer startete seine Laufbahn beim WSV Oed/Waldegg, doch schon im Alter von neun Jahren zog es ihn zum SK Rapid Wien. Beim Traditionsklub durchlief er alle Junioren-Teams der Akademie. 2008 ging es für den Defensiv-Mann dann weiter zum SV Mattersburg, zwölf Jahre später blickt Mahrer auf 133 Bundesliga- und 33 Zweitliga-Spiele mit 13 Toren und acht Vorlagen zurück.

Nun schlägt er ein neues Kapitel bei der Austria Klagenfurt auf. Sehr zur Freude von Robert Micheu, für den der Verteidiger ein Wunschspieler ist: „Thorsten Mahrer ist sehr robust, am Boden und in der Luft stark im Zweikampf. Darüber hinaus verfügt er über einen soliden Spielaufbau. Bei ihm weißt du als Trainer, was du bekommst. Und das ist viel Wert. In Mattersburg hat er eine sehr stabile Saison absolviert“, betont der Chefcoach.

Nach dem plötzlichen Aus der Burgenländer – der Verein gab die Bundesliga-Lizenz ab und wurde mittlerweile aufgelöst – kann es Mahrer kaum erwarten, seinen Fokus wieder auf Fußball zu richten. „Es waren sehr gute und vertrauensvolle Gespräche mit den Verantwortlichen der Austria. Der Verein hat ambitionierte Ziele und ich bin glücklich, dass ich mithelfen darf, diese zu erreichen. Ich freue mich schon auf den Trainingsstart und kann es kaum erwarten, mit den anderen Jungs auf dem Platz zu stehen.“

Kommentare (1)

Kommentieren
Peterkarl Moscher
1
1
Lesenswert?

Auf gehts in die 1. Division !

Super bis jetzt, aus der Geschichte könnte was sich was
tolles entwickeln alles überdachte Maßnahmen!