Hartberg - Rapid 1:1In letzter Sekunde erkämpften sich die Oststeirer einen Punkt

Durch ein Tor von Thomas Rotter in der letzten Atkion feierten die Hartberger einen Punkt gegen Rapid.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, Hartberg vs Rapid
© GEPA pictures
 

Die Anfangsphase verlief ruhig und beide Mannschaften wollten nicht viel riskieren. Das änderte sich mit dem Führungstreffer der Gäste in der 11. Minute. Robert Ljubicic passte aus dem Mittelfeld flach ins Zentrum an die Strafraumgrenze. Dort leitet Ercan Kara - mit dem Rücken zum Tor stehend - direkt weiter nach rechts in die Box. Taxi Fountas hat dann aus etwa zehn Metern keine Mühe, flach zu verwandeln durch die Beine von Schlussmann Rene Swete.

Dieser rettete wenig später auch in allerletzter Not, als er gegen Maximilian Ullmann die Überhand behielt (20.). Von der Heimmannschaft kam offensiv weiterhin wenig, die Gäste kontrollierten zwar die erste Hälfe klar, konnten aber nicht mehr erhöhen.

In der zweiten Hälfte gab sich ein ähnliches Bild. Hartberg war offensiv zunächst kaum vorhanden, Rapid dominierte. Mit Fortlauf der Partie erwachte die Mannschaft von Kurt Russ aber, hatte durch Noel Niemann zwei gute Ausgleichsmöglichkeiten. Die letzte nutzte Thomas Rotter in der Nachspielzeit zum 1:1.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!