Nächster AbgangAuch Alexander Burgstaller verlässt die Hartberger

Nach Hamidou Maiga verlässt auch Alexander Burgstaller die Oststeiermark. Der 21-Jährige wechselt zum Zweitligisten Wacker Innsbruck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alexander Burgstaller ist nicht mehr Spieler von Hartberg
Alexander Burgstaller ist nicht mehr Spieler von Hartberg © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Walter Luger)
 

Vor dem Duell mit Wattens verkleinert Hartberg weiter den in dieser Saison breiten Kader. Nachdem der Vertrag mit Abwehrspieler Hamidou Maiga in dieser Woche aufgelöst wurde, vermeldeten die Oststeirer am Sonntag den nächsten Abgang in der Defensive.

Alexander Burgstaller wechselt mit sofortiger Wirkung zum Zweitligisten Wacker Innsbruck. Der 21-Jährige kam im Sommer von Rapid II in die Steiermark. In dieser Spielzeit konnte sich der Österreicher aber nie wirklich durchsetzen. Wenig verwunderlich also, dass Burgstaller in keinem einzigen Pflichtspiel zum Einsatz kam.

Nach den Verpflichtungen von Marc Schmerböck und Florian Flecker will Obmann Erich Korherr den Kader weiter verkleinern. Er betonte mehrmals, dass auf Verpflichtungen sehr wahrscheinlich mehrere Abgänge folgen werden. Auch am Montag könnt demnach der ein oder andere Spieler noch den Bundesligisten verlassen. Konkret sei aber noch nichts.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!