Die Gerüchteküche über die Zukunft von Christian Ilzer, Cheftrainer bei Fußball-Vizemeister Sturm Graz, ist zuletzt im heimischen Blätterwald heiß aufgekocht worden. Dem trat der 44-Jährige nun entgegen: Er werde "am 13. Juni in meine dritte Saison als Sturm-Cheftrainer starten, darauf freue ich mich sehr", teilte Ilzer in einer Stellungnahme am Donnerstag der APA aus dem Urlaub mit. Der Sturm-Coach war zuletzt mit einem Wechsel in die Schweiz in Verbindung gebracht worden.

So wurde über Engagements bei den Young Boys Bern oder beim neuen Schweizer Meister FC Zürich spekuliert. Sturm-Graz-Sportchef Andreas Schicker war allerdings schon vor einigen Tagen davon ausgegangen, mit Ilzer an Bord in die neue Spielzeit zu starten.

In Bern wurde unterdessen am Donnerstag der frühere Schweizer Teamspieler Raphael Wicky als neuer Cheftrainer bekannt gegeben. Der 45-Jährige war bis September 2021 Coach von Chicago Fire in der Major League Soccer. Nun soll er den 15-fachen Schweizer Meister, der in der abgelaufenen Saison Dritter wurde, zurück an die Spitze der Super League führen. Der FC Zürich ist nach dem Abgang von Meistertrainer Andre Breitenreiter zum deutschen Bundesligisten TSG Hoffenheim noch auf der Suche nach einem Nachfolger.