SK Sturm DamenNach dem Sieg gegen Bergheim gilt der volle Fokus dem Tabellenführer

Trotz makelloser Bilanz liegen die Sturm-Frauen in der Tabelle nicht vorne. Am Sonntag kommt St. Pölten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
WOMEN SOCCER - BL, Sturm vs Altach/ Vorderland
Lilli Purtscheller traf gegen Bergheim. © GEPA pictures
 

Das Frauenteam des SK Sturm Graz steht nach sechs Runden weiter mit einer weißen Weste da. Bei Bergheim setzte sich die Truppe 5:1 durch. Bereits in der ersten Minute gingen die Grazerinnen durch Julia Magerl in Führung. „Ein perfekter Standard, wie er auch im Training oft geübt wird“, sagt Trainer Christian Lang. Es folgte aber eine Phase, in der die Grazerinnen eine „Fülle an Chancen“ hatten, „aber kein Tor erzielten. Da kommen unsere Gegner dann immer auf und können Nadelstiche setzen“, erklärt Lang. Mit Wiederbeginn der zweiten Hälfte fiel aber der zweite Treffer der Sturm-Damen – dann lief das Werkl rund. Sophie Hillebrand (46., 61.), Lilli Purtscheller (51.) und Modesta Uka (67.) trafen, ehe Teresa Knauseder (84.) aus Bergheimer Sicht für Ergebniskosmetik sorgte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.