Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SK Sturm"Wir waren über 90 Minuten das dominante Team"

Der SK Sturm steht nach dem 2:0 in Ried auf Platz drei der Bundesliga. Einzig die Effizienz ließ beim Aufsteiger zu wünschen übrig.

Ivan Ljubic traf erneut
Ivan Ljubic traf erneut © GEPA pictures
 

Der SK Sturm hat sich in dieser Saison auf die Fahnen geschrieben, eine neue Ära einzuleiten. Es wurde kräftig umgebaut und Geduld gefordert. Nicht alles lief in den ersten Wochen rund. Immer wieder gab es starke Abschnitte, aber auch viele Leerläufe. Beim 2:0-Sieg in Ried überzeugte die Mannschaft von Trainer Christian Ilzer über 90 Minuten. Das Torschussverhältnis von 8:0 zugunsten der Grazer spricht Bände. „Wir müssen uns aber schon ankreiden lassen, zu wenig effizient gewesen zu sein“, sagte der starke Kapitän Stefan Hierländer, der die Schwarz-Weißen mit einem Traumtor von der Strafraumgrenze in Front brachte (9.) und später noch einen Ball an die Querlatte knallte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren