Bundesliga-RückkehrAb Jänner übernimmt Robert Ibertsberger die SV Ried

Der Salzburger war bereits von 2010 bis 2017 im Innviertel tätig und kehrt nun als Cheftrainer der Oberösterreicher in die Bundesliga zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ARCHIVBILD
Robert Ibertsberger © Gepa
 

Robert Ibertsberger kehrt als Cheftrainer in die österreichische Fußball-Bundesliga zurück. Der 44-jährige Salzburger übernimmt ab 1. Jänner die SV Ried. Das gaben die Innviertler am Montag bekannt. Ibertsberger war schon von 2010 bis 2017 in verschiedenen Funktionen für die Rieder tätig. In der Bundesliga betreute der Ex-Internationale zuvor den WAC und die Wiener Austria (jeweils interimsmäßig) sowie zuletzt als Cheftrainer bis April 2021 den späteren Absteiger St. Pölten.

In Ried tritt Ibertsberger die Nachfolge von Andreas Heraf an, von dem sich die Spielvereinigung vor vier Wochen getrennt hatte. Schon zuvor, als Heraf wegen gesundheitlicher Probleme eine Auszeit genommen hatte, hatte Co-Trainer Christian Heinle die Mannschaft interimistisch geführt. Er wird laut Clubangaben wie das gesamte aktuelle Trainerteam unter Ibertsberger weiterarbeiten. Die Rieder liegen in der Bundesliga derzeit auf Rang sieben. Ibertsberger wird am Dienstag (10.00 Uhr) im Rahmen eines Pressegesprächs in der josko Arena offiziell vorgestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.