Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

QualifikationsrundeAustria hat Play-off-Platz fix, Altach fixiert Ligazugehörigkeit

Die Wiener Austria siegte bei der Admira mit 2:0, Altach kam zu Hause gegen Mattersburg nicht über ein 1:1 hinaus. St. Pölten und WSG Tirol trennten sich 1:1.

Die Wiener Austria siegte bei der Admira mit 2:0 © GEPA pictures
 

Die Austria bleibt in Sieger-Laune und hat den Einzug ins Europa-League-Play-off der Fußball-Bundesliga bereits sichergestellt. Das 2:0 (1:0) bei der vom Abstieg bedrohten Admira war der vierte Liga-Sieg in Folge für die Violetten. Dies hatte die Austria zuletzt im Oktober 2016 geschafft. Dominik Fitz (11.) und Christoph Monschein (50.) per Foul-Elfmeter trafen in der Südstadt für die Gäste.

Die Wiener bauten ihre Führung in der Qualifikationsgruppe damit weiter aus und liegen nun fünf Zähler vor Verfolger Altach. Der Dritte Mattersburg hat zehn Punkte Rückstand und kann das Team von Christian Ilzer in den abschließenden drei Runden damit nicht mehr aus den Top-Zwei verdrängen. Die Admira bleibt im Dreikampf mit der WSG Tirol und St. Pölten um den Klassenverbleib.

Klassenerhalt fixiert

Altach kann nach einem 1:1 (1:1) im Heimspiel gegen Mattersburg nicht mehr aus der Fußball-Bundesliga absteigen. Daniel Nussbaumer (3.) brachte die Vorarlberger wieder einmal früh in Führung, doch Martin Pusic (17.) erzielte per Kopf den Ausgleich für die Gäste. Den Matchball für Altach vergab Sidney Sam, der mit einem Elfer an Tormann Markus Kuster scheiterte (73.).

Abstiegskampf bleibt spannend

Nachdem sich St. Pölten und WSG Tirol 1:1 trennten, bleibt der Abstiegskampf weiter hochbrisant. Die letzten drei Teams St. Pölten, Tirol und Admira trennen immer nur ein einziger Punkt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren