AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Scheuba & DorferTitel für Austria? "Wenn Salzburg in der deutschen Bundesliga spielt"

Wie es vor dem Bundesliga-Frühjahrsstart um die grüne und violette Fußballseele bestellt ist, haben wir mit Florian Scheuba und Alfred Dorfer zwei bekannte Anhänger beider Farben gefragt.

© APA/Hubert Mican
 

Es gab schon einmal mehr Jubel um den Wiener Spitzenfußball als in letzter Zeit. Der SK Rapid kletterte in der Tabelle nach einer katastrophalen Vorsaison zwar auf Zwischenrang drei, hat aber Respektabstand auf Krösus Salzburg und den LASK. Und die Austria hat vor dem Frühjahrsauftakt bei einem Punkterückstand von sieben Zählern auf Hartberg noch vier Spiele Zeit, um überhaupt in die Meistergruppe einzuziehen.   

Vor dem Start beider Großklubs ins Bundesliga-Frühjahr teilen die beiden Kabarettisten und hartgesottenen Fußball-Fans Florian Scheuba (Rapid) und Alfred Dorfer (Austria) ihren bittersüßen Ausblick auf die Wiener Fußball-Zukunft.

Wien.memo

Diese Geschichte stammt aus unserem kostenlosen Wien-Magazin "Wien.memo", das Sie mit nur einem Klick abonnieren und dreimal wöchentlich direkt in Ihrem E-Mail-Postfach lesen können. 

Stadtpolitik, Szene, Sport und Start-ups: Die Kleine Zeitung versorgt Sie jetzt auch in Wien mit den News, die Sie wirklich brauchen.

Melden Sie sich jetzt an!

Was erwarten Sie in diesem Frühjahr...
...von Rapid?
FLORIAN SCHEUBA: Ich hoffe auf Platz 3.
... von der Austria?
ALFRED DORFER: Ich denke, die Austria wird sich erfangen und die so genannte Qualifikationsrunde gewinnen. Dann geht es, je nach Ausgang des Cups um die Quali für die Euro-League. Das heißt, dort ungesetzt ab Runde zwei, also sehr schwierig. Im Grunde aber bin ich überzeugt, dass sich der Stögersche Aufbauplan auf lange Sicht lohnen wird.

Was trauen Sie...
...der Austria zu?
SCHEUBA: Das Erreichen des Meister-Playoffs ist noch möglich, aber es wird sehr eng.
...Rapid zu?
DORFER: Rapid kann sogar Zweiter werden, wenn sie konstant bleiben und der LASK zu schwächeln beginnt, sicher aber werden sie Dritter. Kühbauer, den ich auch persönlich wirklich mag, leistet dort großrtige Arbeit. 

Warum ist...
...Didi Kühbauer der richtige Rapid-Trainer?
SCHEUBA: Er genießt viel Akzeptanz bei den Fans. Das sorgt vorerst einmal für ein bisschen weniger Hysterie. Alles Weitere wird man sehen.
...Christian Ilzer der richtige Austria-Trainer?
DORFER: Ich zweifle nicht an Ilzers Qualitäten, aber angesichts der verfehlten Politik bei der Kadergestaltung der letzten Jahre und sonstiger Unrühmlichkeiten kann es momentan wahrscheinlich keinen idealen Trainer für die Austria geben. 

Welchen...
...aktuellen Austrianer hätten Sie gerne bei Rapid?
SCHEUBA: Peter Stöger.
...aktuellen Rapidler hätten Sie gerne bei der Austria?
DORFER: Schobesberger, wenn er in Form ist, Murg hätten wir nicht ziehen lassen dürfen und Schwab natürlich, weil er mental genau der Spielertyp ist, der den Violetten fehlt. 

Wann holt...
...Rapid wieder einen Titel?
SCHEUBA: Ich hoffe noch zu meinen Lebzeiten.
...die Austria wieder einen Titel?
DORFER: Wenn Red Bull Salzburg in der deutschen Bundesliga spielt.

Für die Austria beginnt die Mission Meistergruppe morgen um 17 Uhr in Altach, während Rapid am Sonntag (17 Uhr) zum Heimspiel gegen die WSG Tirol bittet.

Florian Scheuba ist noch im Februar (16., 20., 24., 25.) mit seinen Staatskünstler-Kollegen Thomas Maurer und Robert Palfrader im Wiener Rabenhof Theater und am 30. März im Orpheum Graz zu sehen.

Alfred Dorfer bringt sein Programm "und..." am 19., 20. und 22. Februar in Wien auf die Bühne der Kulisse bzw. des Stadtsaals und gastiert am 25. März im Orpheum Graz.

Kommentare (1)

Kommentieren
Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Was sind "Staatskünstler"?

Offenbar (Ofenbar - weil dort g'hört der "Schmonzes" hin!) so genannte Künstler, die sich aus der Staatskasse ungeniert bedienen! Ich seh' Kunst anders. Sie sollte uns allen was "wert" sein!

Antworten