Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tormann-RoutinierMit 39 ist Schluss: Manninger beendet seine Karriere

Ende Juni läuft sein Vertrag beim FC Liverpool aus, dann hängt Alexander Manninger seine Handschuhe endgültig an den Nagel.

FUSSBALL - Serie A, Fiorentina vs Juventus
Alexander Manninger 2010 im Dress von Juventus Turin © 
 

Alles hat einmal ein Ende - so auch die Karriere von Alexander Manninger. Der Tormann steht noch bis Ende Juni beim FC Liverpool unter Vertrag und wird dann seine Handschuhe endgültig an den Nagel hängen. "Ich fing zu Weihnachten an mich zu fragen, wie es sein wird. Ich war also vorbereitet. Ich dachte mir: ,Ich will bei einem der besten Klubs der Welt aufhören.' Jetzt kann ich loslassen, aber es war eine gut durchdachte Entscheidung", schreibt Manninger auf der Homepage des FC Liverpool.

Manninger kann auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Diese startete der heute 39-Jährige 1994 bei Austria Salzburg . Danach folgten klingende Stationen wie Arsenal, FC Turin, Bologna, Juventus Turin, Augsburg und am Ende eben Liverpool. Den Grund, warum der Salzburger an die Anfield Road geholt wurde, dort aber kaum Einsätze feierte, beschreibt er wie folgt: "Als mich Jürgen Klopp anrief wusste ich, dass er nicht sagen wird, ,Alex, ich brauche einen Tormann der spielen wird'. Er wollte einen Keeper, der den richtigen Weg vorzeigt, diszipliniert ist und mit Druck umzugehen weiß."

Manningers Stationen

1994–1996: Austria Salzburg
1995: Vorwärts Steyr (Leihe)
1996–1997: GAK
1997–2002: FC Arsenal
2001–2002: AC Florenz (Leihe)
2002: Espanyol Barcelona
2003: FC Turin
2003–2004: FC Bologna
2004–2005: Siena
2005–2008: Red Bull Salzburg
2006–2008: Siena (Leihe)
2008: Udinese
2008–2012: Juventus Turin
2012–2016: FC Augsburg
2013: FC Augsburg II
2016–2017: FC Liverpool

Der ehemalige ÖFB-Team-Keeper, der 2009 das letzte Mal für Rot-weiß-Rot zwischen den Pfosten stand (34 Einsätze), wurde 1997/98 mit Arsenal sowohl englischer Meister als auch FA-Cup-Sieger und holte 2011/12 mit Juventus den Titel in der Serie A.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

3WH8UTWLBJGVVE7T
0
0
Lesenswert?

der ist ja die meiste Zeit

auf der Ersatzbank gesessen. Leider ist er dem Geld nachgelaufen - anstatt zu spielen. Talent hatte er - aber genau nichts daraus gemacht. Ein ewiger Zweier.

sonja65
0
2
Lesenswert?

Gratulation

Manninger ist das beste Beispiel, wie man als ewiger Zweiergoali mit einem guten Manager reich werden kann.