Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC BarcelonaLionel Messi bleibt und feuert gegen den Präsidenten

Lionel Messi bleibt nach dem Verwirrspiel der letzten Wochen nun doch fix beim FC Barcelona.

Lionel Messi
Bleibt Lionel Messi also doch in Barcelona? © AFP
 

Das war wohl viel Lärm um nichts und das von vielen erwartete Fußball-Erdbeben bleibt aus: Lionel Messi geht weiter für den FC Barcelona auf Torjagd. Das verkündete der argentinische Superstar im exklusiven Interview mit SPOX und Goal am Freitagabend.

"Ich werde bei diesem Klub weitermachen", stellte der 33-Jährige, der die Katalanen eigentlich Ende August über seinen Wechselwunsch in Kenntnis gesetzt hatte, nun klar. In der Zwischenzeit wurde der Superstar mit einigen Spitzenklubs in Verbindung gebracht, wie etwa Inter Mailand, Paris Saint-Germain und vor allem Manchester City. Für die Engländer sprach die Tatsache, dass dort Pep Guardiola das Trainerzepter schwingt. 

Doch nun ist eben doch wieder alles anders, Messi hat sich umentschieden. Der Grund laut dem Superstar: "Ich bleibe, weil Präsident Josep Maria Bartomeu mir mitgeteilt hat, dass ich nur bei Aktivierung dieser Klausel (Ausstiegsklausel in Höhe von 700 Millionen Euro, Anm. der Redaktion) gehen könnte. Und das ist unmöglich. Die andere Option war, dass ein Richter es klärt. Aber ich würde niemals gegen Barca vor Gericht ziehen, weil es der Klub ist, den ich liebe. Der mir alles gegeben hat, seit ich hierherkam. Es ist der Klub meines Lebens."

Dennoch feuerte Messi eine  Breitseite gegen Bartomeu ab: "Ich hatte schon sehr lange darüber nachgedacht. Und der Präsident hat mir immer versichert, dass ich am Ende der Saison entscheiden könne, ob ich gehen oder bleiben will." Am Ende habe Bartomeu "sein Wort nicht gehalten". 

Das Bleiben bis zum Vertragsende wird Messi freilich finanziell versüßt. Er erhält einen Loyalitätsbonus von 63 Millionen Pfund (70,78 Mio. Euro) und verlässt Barcelona im Sommer 2021 ablösefrei.

Kommentare (2)

Kommentieren
Marli86
0
13
Lesenswert?

Pervers

Einfach nur pervers um welche Summen es hier geht insbesondere in diesen Zeiten...

voit60
1
25
Lesenswert?

So viel wie in dem Jahr wird der Typ wohl nie mehr verdienen

als in diesem Jahr. Nächstes Jahr ablösefrei, da wird er dann wohl richtig abkassieren. Hoffentlich vergisst er nicht wieder auf die Finanz.