20 Millionen JahresgehaltGriezmann lehnt Barcelona-Angebot ab

Frankreichs Stürmerstar Antoine Griezmann hat den Wechselgerüchten zwei Tage vor dem WM-Start der "Equipe Tricolore" ein Ende gesetzt.

FILES-FBL-EUR-C3-MARSEILLE-ATLETICO-FINAL
© APA/AFP/PHILIPPE DESMAZES
 

Frankreichs Stürmerstar Antoine Griezmann hat den Wechselgerüchten zwei Tage vor dem WM-Start der "Equipe Tricolore" ein Ende gesetzt. "Ich habe mich entschieden, zu bleiben", sagte der 27-Jährige am Ende einer 45-minütigen Doku des Senders "Movistar Plus" am Donnerstag. Griezmann gab demnach dem FC Barcelona einen Korb, der bereit war, die festgeschriebene Ablösesumme von 100 Mio. Euro zu zahlen.

Wohl angelehnt an Basketball-Superstar LeBron James, der einst ebenfalls im TV "The decision" seinen Wechsel zu den Miami Heat verkündet hatte, gab der französische Stürmer im Rahmen von "LaDecision" seine Entscheidung bekannt. Der Knalleffekt wie damals blieb aus: Denn bei Griezmann bleibt alles beim Alten.

Zumindest fast: Bei den "Rojiblancos" besitzt Griezmann zwar noch einen Vertrag bis 30. Juni 2022, dieser soll jedoch ab sofort zu verbesserten Bezügen weiterlaufen. Es kursieren Summen von 20 bis 23 Millionen Euro pro Jahr. Für Atletico hat Griezmann seit 2014 in 209 Partien 112 Tore erzielt, darunter jene zwei beim 3:0 im Europa-League-Finale gegen Marseille im Mai.

Kommentieren