Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aus SpargründenArsenal entlässt sein eigenes Maskottchen

Die Zeiten in der Corona-Pandemie sind hart. Nun gaben der englische Traditionsverein seinem "Gunnersaurus" aus Spargründen den Laufpass.

Das Aus für den Gunnersaurus © TWITTER
 

Es hatte auf Twitter zuletzt 62.698 Follower, doch schreckte seine Beliebtheit Arsenal London nicht davon ab, das eigene Maskottchen nun vor die Tür zu setzen. Aus Spargründen, wie es vonseiten des Vereins heißt, musste "Gunnersaurus" laut der englischen Zeitung "The Sun" seine Koffer packen.

Oder genauer gesagt Jerry Quy, denn der steckte seit 1993 in dem Kostüm, um bei den Heimspielen der Londoner auf dem Platz seine Späßchen zu treiben und das Publikum zu animieren. Nachdem derzeit jedoch keine Zuschauer im Stadion zugelassen sind, gäbe es keinen Bedarf an dem Maskottchen. 

Arsenal hatte bereits im Sommer 55 Mitarbeiter aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie vor die Tür gesetzt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren