AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In RomMitarbeiter und Fans von Gladbach in Polizei-Gewahrsam

Nach dem Europa-League-Spiel zwischen der AS Roma und Borussia Mönchengladbach herrschte beim deutschen Bundesligisten Ärger.

Die Fans von Gladbach erlebten einen bitteren Abend
Die Fans von Gladbach erlebten einen bitteren Abend © APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE
 

Rund 5000 Fans von Borussia Mönchengladbach hatten die Reise zum Europa-League-Auswärtsspiel nach Rom angetreten. Nach dem 1:1 in der WAC-Gruppe mussten die deutschen Anhänger bei strömendem Regen eine Stunde im Stadion verharren, berichtet die Bild.

Danach begann die Polizei, die Fans in Kleingruppen aus dem Stadion zu lassen. Dies soll noch einmal 90 Minuten gedauert haben.

Auf Twitter berichtete die "Fanhilfe Gladbach", dass Polizisten angeblich "wie wild auf Fans" eingeschlagen haben sollen. Diverse Personen hätten sogar ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Ein Gladbach-Mitarbeiter wurde dem Bericht zufolge festgenommen, weil er das Geschehen gefilmt hatte, um das Ganze zu dokumentieren.

Gladbach-Geschäftsführer Stephan Schippers sagte: "Nach unseren Erkenntnissen und zu unserem Bedauern sind der italienische Ordnungsdienst und die Polizei mit für deutsche Verhältnisse überzogener Härte vorgegangen. Warum dies so war, können wir im Moment nur mutmaßen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren