Polizei bestätigtStrafanzeige gegen BVB-Star Jude Bellingham nach Bayern-Spiel

Das Top-Spiel zwischen Dortmund und Bayern hat Tage nach der 2:3-Niederlage des BVB ein Nachspiel. Jude Bellingham wurde wegen einer Aussage angezeigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jude Bellingham © AP
 

Die Aussagen von Jude Bellingham nach der bitteren 2:3-Niederlage seiner Dortmunder gegen den FC Bayern haben nun ein juristisches Nachspiel für das englische Talent. In einem Interview ließ er nach der Partie seinem Ärger über die Elfmeter-Entscheidung von Schiedsrichter Felix Zwayer freien Lauf. "Sie können sich viele andere Entscheidungen in diesem Spiel anschauen. Was erwarten Sie, wenn Sie einem Schiedsrichter, der schon einmal in Spielmanipulationen verwickelt war, das größte Spiel in Deutschland übertragen?", erklärte er und nahm Bezug auf den Manipulationsskandal um Robert Hoyzer.

Die deutsche "Bild" berichtete daraufhin, dass Schiri-Beobachter Marco Haase eine Anzeige gegen den Engländer und Ex-Schiedsrichter Manuel Gräfe erstattet habe. Die Ermittlungen gegen den Spieler bestätigte die Polizei Dortmund inzwischen. Gegen Bellingham liegt tatsächlich eine Anzeige vor. Der 18-Jährige muss sich auch auf Ermittlungen des DFB einstellen. Demnach werden seine Aussagen auf "sportstrafrechtliche Relevanz" geprüft.

Kommentare (2)
Ragnar Lodbrok
1
21
Lesenswert?

Das er verwickelt war ist

unbestritten. Die Anzeige daher ein Witz.

Heike N.
2
23
Lesenswert?

Anscheinend hat Zwayer seinerzeit von Hoyzer

Geld genommen, wurde auch vom DFB gesperrt.

Ich frage mich wie so jemand jemals wieder Schiri sein darf.
Vielleicht liegt das Problem viel tiefer als gedacht??