Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach KlassenerhaltBei Kainz haben Eitelkeiten keinen Platz

Nach einer langen Verletzungspause kam Florian Kainz erst im Saison-Finish bei Köln zurück. Und trug dann wesentlich zum Klassenerhalt in der deutschen Bundesliga bei.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Florian Kainz blieb mit Köln erstklassig
Florian Kainz blieb mit Köln erstklassig © imago images/Herbert Bucco
 

Auf den letzten Drücker hat es der 1. FC Köln geschafft. Erst in der Relegation sicherte sich der deutsche Traditionsklub gegen Zweitligist Holstein Kiel den Klassenerhalt in der Bundesliga. Auch dank eines stark aufspielenden Florian Kainz. „Der Druck war extrem groß, die Anspannung vor dem Rückspiel riesig“, sagt der Grazer. Nach dem 0:1 im Hinspiel gab es in Kiel einen 5:1-Erfolg. Zwei Tore bereitete der 28-Jährige vor. „Schade, dass wir mit den Fans nicht feiern konnten. Sie haben uns in den letzten Wochen sehr unterstützt, haben Spruchbänder im Trainingsgelände aufgehängt. Der Zuspruch war sehr gut und sehr positiv. Obwohl es ja nicht so gut gelaufen ist. Das hat uns sehr gepusht.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren