Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mönchengladbach ist fixTrainer Adi Hütter bricht Ablöserekord in Deutschland

Adi Hütter wechselt im Sommer von Frankfurt zu Mönchengladbach. 7,5 Millionen Euro Ablöse werden fällig. Nie zuvor zahlte ein deutscher Klub so viel Geld für einen Trainer.

Adi Hütter wird Trainer von Mönchengladbach
Adi Hütter wird Trainer von Mönchengladbach © imago images/Sven Simon
 

Man soll dann aufhören, wenn es am schönsten ist! Adi Hütter nimmt sich diesen Spruch zum dritten Mal in sechs Jahren zu Herzen. Der Vorarlberger verließ 2015 als Doublesieger Salzburg, 2018 kehrte er als regierender Schweizer Meister den Young Boys aus Bern den Rücken. Da passt es ideal, dass der 51-Jährige mit Frankfurt sechs Runden vor Saisonende einen Sieben-Punkte-Vorsprung auf einen Nicht-Champions-League-Platz hat und die Hessen wohl in sensationeller Manier erstmals in der Klubgeschichte in die Königsklasse führen wird.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

bimsi1
3
12
Lesenswert?

Der ehemalige Grazer AK-Spieler ist ein ganz herausragender Trainer.

Auch für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute!

LUR
1
15
Lesenswert?

Ablösen und Geldverteilung im Sport

Nüchtern betrachtet ist der Schritt hin zu diesem Verein logisch und kommt einer Beförderung gleich. Menschlich betrachtet ist er ein Schritt zu noch mehr Aufmerksamkeit, Geld kommt einet klassischen Beförderung gleich.
Daher sei dem sympathischen Mann die Finanzielle Anerkennung seiner Fähigkeiten vergönnt da er ja nur ein vorhandenes System nützt.
Leider für eine tolle Sportart Fußball nicht nur das ganze Ablösesystem und Gehälter Mittlerweile völlig aus dem Ruder gelaufen und damit unter einer menschlichen Betrachtungweise als Abartig zu bezeichnen.

LUR
2
21
Lesenswert?

Schöner Erfolg, Gratuliere

und ein toller Typ Mensch, alles Gute weiterhin!