AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Deutsche BundesligaBayern nach 1:2 in Gladbach sieben Punkte zurück

Bayern dominierten lange Zeit, verloren aber durch einen Elfer in der Nachspielzeit. Leipzig mit einem Punkt Rückstand Zweiter.

Gegen diesen Elfer von Bensebaini war Manuel Neuer machtlos © AP
 

Borussia Mönchengladbach bleibt auch nach dem Duell mit dem FC Bayern an der Spitze der deutschen Bundesliga. Das Team von Marco Rose entschied die Top-Partie der 14. Runde nach 0:1-Rückstand mit 2:1 für sich und liegt nun sieben Punkte vor den an die sechste Stelle abgerutschten Bayern, die in dieser Begegnung lange Zeit die klar überlegene Elf waren. Zweiter bleibt Leipzig mit nur einem Punkt Rückstand. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann schlug dessen Ex-Klub Hoffenheim durch zwei Tore von Timo Werner und einen Treffer von Marcel Sabitzer 3:1. Dortmund fertigte Düsseldorf mit 5:0 ab.

Hier geht es zu den Ergebnissen und zur Tabelle

Matchwinner für die Galdbacher war Ramy Bensebaini, der in der 62. Minute per Kopf den Ausgleich erzielte und in der Nachspielzeit einen Elfmeter sicher verwandelte. Javier Martinez hatte Marcus Thuram im Strafraum zu Fall gebracht.

Unzählige Bayern-Chancen

Dabei war das Spiel eine Stunde lang von extremer Dominanz der Bayern gekennzeichnet. Gladbach bekam überhaupt keinen Zugriff, aber die Gäste vergaben eine Reihe von schön herausgespielten Topchancen. Einmal rollte der Ball nach einem Fehler von Torhüter Yann Sommer über die Linie, aber er überschritt diese nicht mit vollem Umfang. Knapp nach der Pause fiel dann der verdiente Führungstreffer durch eine wunderbare Direktabnahme von Ivan Perisic (49.).

Die Bayern verabsäumten es aber, nachzulegen, und fast aus dem Nichts fiel der Ausgleich für die Gastgeber. Nach einem Eckball kam der Algerier Bensebaini völlig frei zum Kopfball. Mönchengladbach schaffte es sodann, das Spiel offen zu gestalten, und am Ende schien alles auf ein Remis hinzudeuten, ehe Thuram an den Ball kam, sich diesen eigentlich zu weit vorgelegt hatte, aber von Martinez gelegt wurde. Der Spanier sah dafür auch Gelb-Rot.

Kommentare (1)

Kommentieren
rosemarie1
1
0
Lesenswert?

?

alles dreht sich in deutschland um bayern. es gibt in deutschland sicher keinen anderen, so gut geführten, verein. aber sind die bayern vorn, lästert man darüber, dass sie immer vorne sind, sind sie mal hinterher, lästert man auch. und nur zur erinnerung. im herbst 2018 lag der fcb sogar 9 punkte hinter dem ersten (bvb). und wer hatte zum ende den sonnenplatz inne???????????????????????????

Antworten