AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Transferkarussell Jetzt pokert auch Dortmund um Haaland

Bleibt er oder geht er? Salzburgs Sturm-Diamant Erling Haaland wird weiter stark umworben. Die Borussen bieten jetzt 30 Millionen Euro.

SOCCER - UEFA Champions League, Genk vs RBS, preview
Erling Haaland © GEPA pictures
 

Die Zahlen sprechen für sich: In der laufenden Champions League hat Erling Haaland bereits acht Mal für die Salzburger getroffen, beim Auftakt gegen Genk (6:2) servierte er gleich einen Hattrick. In seinen bisherigen 20 Pflichtspielen für die Mozartstädter kommt der Norweger auf satte 27 Treffer.

Kein Wunder, dass halb Europa hinter dem 19-Jährigen her ist. Neben den Premier-League-Vereinen Manchester United, Chelsea und Arsenal hat nun aber auch Dortmund sein Interesse bekundet. Und dieses auch gleich in Zahlen ausgedrückt: So bieten die Borussen laut "Sportbild" 30 Millionen Euro für den Fußball-Diamanten.

Obwohl es Haaland nach eigenen Angaben eher auf die Insel zieht, dürfte Dortmund nicht die schlechtesten Karten haben. So soll der Berater des Skandinaviers, Mino Raiola, beste Kontakte zu BVB-Manager Michael Zorc haben. Raiola ist im Fußballgeschäft übrigens eine große Nummer, hat er doch auch Spieler wie Paul Pogba und Zlatan Ibrahimovic unter Vertrag.

Kommentare (1)

Kommentieren
Rick Deckard
0
2
Lesenswert?

30 mio werden

nicht reichen.

Antworten