FC BayernRibery fällt mit Außenbandriss im Knie aus

Bayern-Spieler Franck Ribery hat sich im Spiel gegen Hertha BSC (2:2) einen Außenbandriss im linken Knie zugezogen.

Franck Ribery
© APA/AFP/ODD ANDERSEN
 

Außenbandriss im linken Knie. So lautet die Diagnose für Franck Ribery. Der 34-jährige Franzose hatte sich im Spiel des FC Bayern bei Hertha BSC das Knie verdreht, nachdem er in der 61. Minute auf den Ball getreten war. Ribery wird jedoch nicht operiert, die Ruptur wird konservativ behandelt.

"Bild" zitiert Ribery: "Ich habe große Schmerzen. Mir geht es nicht so gut. Das Außenband ist wohl betroffen. Ich hoffe noch, es ist nicht schlimmer." Die schlimmsten Befürchtungen, es könne sich um einen Kreuzbandriss handeln, haben sich demnach nicht bestätigt. Wie lange der Franzose ausfallen wird, ist fraglich, ein Comeback in der Bundesliga-Hinrunde ist unwahrscheinlich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.