Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RassismusDeutsche Olympiafußballer nach Eklat abgetreten

Generalprobe des DFB-Olympiateams fünf Minuten vor Schluss abgebrochen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wurde rassistisch beleidigt: Jordan Torunarigha © (c) imago images/Sven Simon (Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de)
 

Die Generalprobe der deutschen Olympia-Fußballer für die Sommerspiele in Tokio ist fünf Minuten vor Ende wegen eines Rassismus-Eklats abgebrochen worden. Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bunds wurde Verteidiger Jordan Torunarigha in der Partie gegen Honduras am Samstag in Wakayama von einem Gegenspieler rassistisch beleidigt, die deutsche Mannschaft verließ gemeinsam beim Stand von 1:1 das Feld.

Der letzte Test des Teams von Auswahl-Trainer Stefan Kuntz fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. "Er war kaum einzukriegen, hat sich furchtbar aufgeregt, weil er wiederholt rassistisch beleidigt wurde", berichtete Kuntz. "Das verletzt unsere Werte, das können wir auch nicht dulden.

Etwas später habe sich der gesamte Kader von Honduras entschuldigt, erklärte der Teamchef. "Damit war das Thema für uns gegessen." Das habe auch Torunarigha so gesehen.

Kommentare (4)
Kommentieren
Kreatonaton
6
21
Lesenswert?

Beschämend was die zwei da unten

kommentiert haben. Jordan ist ganz sicher kein Mimosen Millionär! Er ist in einem Klub aufgewachsen der für Marion steht wie kaum ein anderer! Jerome Boateng, Fahti, Dejagah und viele mehr kamen von der Hertha … stolze Deutsche Nationalspieler. Werden unsere Spieler beleidigt… rassistisch beleidigt, gibt es nur eine Konsequenz - Spielfeld verlassen.
Kompliment an Stefan Kuntz und sein Team. Kein Millimeter Platz für rassistische Vollidioten.
Die beiden ersten Kommentare angeht noch ein Satz: „Für den Triumph des Bösen reiche es aus wegzusehen…“

charminsoft2304
36
12
Lesenswert?

Gebietsliga

Der sull amol in da Gebietsliga auflafa - do würd a net amoi bis zan Aunpfiff bleiben ^^

petera
0
4
Lesenswert?

Und da bist auch noch stolz drauf

wenn da did Idioten sich austoben können.

Hapi67
47
13
Lesenswert?

In Zukunft

besser erst gar nicht antreten.

Millionäre als weinerliche Mimosen-in Zukunft bitte bei Kindergeburtstagen, Kuschelgruppen und Selbsthilfegruppen für Benachteiligte und Verfolgte und Genderbeauftragte auftreten-Medien, Linke und die Intellektuelle Elite geben gerne Tipps.

Vielen Dank