Copa AmericaLionel Messi mit Assist bei erstem Sieg Argentiniens

Argentinien ist bei der Copa America in Brasilien im zweiten Spiel zum ersten Sieg gekommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Leo Messi (2.v.l.) wartet nach wie vor auf seinen ersten Titel mit der argentinischen Nationalmannschaft. © AFP
 

Argentinien rund um Lionel Messi schlug Uruguay am Freitag (Ortszeit) mit 1:0. Mittelfeldspieler Guido Rodriguez traf in Brasilia bereits in der 12. Minute per Kopf nach Vorarbeit von Messi. Mit dem gleichen Ergebnis holte Chile die drei Punkte gegen Bolivien. Diese Begegnung war noch früher entschieden. Der in England geborene Ben Brereton traf schon in der 9. Minute entscheidend.

Rigoros ging Südamerikas Kontinentalverband CONMEBOL gegen Kritik eines Bolivianers vor. Stürmer Marcelo Martins wurde für ein Spiel gesperrt, außerdem muss er eine Geldstrafe von 20.000 US-Dollar zahlen. Martins war einen Tag vor dem Anpfiff der Copa am vergangenen Sonntag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Danach soll er sich in den sozialen Medien kritisch über den CONMEBOL geäußert haben. Unter anderem warf er dem Fußballverband vor, den Profit über die Gesundheit der Spieler zu stellen. Sollte Martins seine Vorwürfe wiederholen, droht ihm nach Angaben des Verbands eine Sperre von einem Jahr.

Das südamerikanische Kontinentalturnier war erst von wenigen Wochen nach Brasilien verlegt worden, nachdem Argentinien wegen der zweiten Corona-Welle als Ausrichter abgesprungen war. Der südamerikanische Fußballverband geriet daraufhin in die Kritik, denn auch Brasilien ist noch immer ein Corona-Brennpunkt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!