Wegen CoronaVenezuela muss fast die ganze Nationalmannschaft austauschen

13 Coronafälle traten vor der Copa America beim Nationalteam von Venezuela auf, jetzt wurden 15 neue Spieler einberufen. Chile-Star Alexis Sanchez fällt vorerst aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Teamchef Jose Peseiro (links) muss kräftig umbauen © AFP
 

Nach positiven Corona-Tests von rund einem Dutzend seiner Delegationsmitglieder für die Copa America in Brasilien hat Venezuela 15 neue Spieler berufen. Dies teilte der Venezolanische Fußballverband FVF mit. Unter den positiv getesteten seien acht Spieler, die sofort isoliert worden seien. Der südamerikanische Fußballverband Conmebol hatte zuvor das Limit von Spielern aufgehoben, die wegen Covid-19 ersetzt werden können.

In Brasilia wird Venezuela zum Auftakt des prestigeträchtigen Turniers heute auf Gastgeber und Titelverteidiger Brasilien um Superstar Neymar treffen. Der portugiesische Trainer Jose Peseiro sagte, dass die Ausfälle die Vorbereitung beeinträchtigt hätten. "Morgen werden wir mit elf Spielern antreten, die noch nie zusammen trainiert oder gespielt haben." Auch aus der Delegation Boliviens wurden vier Personen positiv getestet. Laut einer Mitteilung des Bolivianischen Fußballverbandes handelt es sich um drei Spieler und ein Mitglied des Trainerstabs.

Verletzungssorgen hat indes Chile: Superstar Alexis Sanchez erlitt im Training am Freitag eine leichte Muskelverletzung, er wird vorerst in Chile bleiben und nicht zum Turnier anreisen. Chile trifft am Montag in Rio de Janeiro auf Argentinien.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!