AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach AusschlussBadstuber mit verbalem Foul unter der Gürtellinie

Holger Badstuber sah im Dress von Stuttgart gegen Kiel die Ampelkarte. Da rastete der Ex-Bayern-Spieler aus.

VfB Stuttgart v Holstein Kiel - Second Bundesliga
Die Ampelkarte schmeckte Badstuber gar nicht © Getty Images
 

In der 53. Minute war es soweit. Der Schiedsrichter ahndet ein Foul von Holger Badstuber und schickt den Stuttgart-Spieler mit der "Ampelkarte" vorzeitig unter die Dusche. Eine harte Entscheidung, war es doch erst das zweite Foul des Ex-Bayern-Kickers im Zweitligspiel gegen Kiel. Kein Wunder also, dass Badstuber da nicht einverstanden ist.

Dennoch fällt die Reaktion ein wenig zu heftig aus. "Ihr seid Muschis geworden" schimpft der 33-Jährige in Richtung Schiedsrichter. Doppelt ungünstig: Über die Stadion-Mikrofone ist die Aussage ganz klar im Fernsehen zu verstehen. Doppelt bitter: Zwei Minuten nach Badstubers Ausschluss erzielt Kiel durch Lee das alles entscheidende 1:0 für Kiel und besiegelt Stuttgarts zweite Pleite in Folge.

VfB-Trainer Tim Walter bekommt nach der Partie den Abgang seines Spielers vorgespielt und windet sich: "Ich will mich selbst davon überzeugen, deswegen kann ich dazu nichts sagen." Und weiter: "Ich kann schlecht beurteilen, ob die Herren vom DFB jetzt was folgen lassen. Aber wer den Fußball kennt weiß, dass es nicht immer alles zaghaft ist." Der DFB ahndet Beleidigungen der Schiedsrichter mit Sperren zwischen zwei Wochen und drei Monaten.

Kommentare (3)

Kommentieren
Carlo62
0
3
Lesenswert?

Mit diesem Schiedsrichter...

...hätte Rapid das gestrige Spiel mit 7-8 Feldspielern beendet...

Antworten
einmischer
0
0
Lesenswert?

Carlo62

Soviel zum hochgelobten Videobesweis

Antworten
martin8330
0
4
Lesenswert?

ja...

wer heutzutage die Wahrheit sagt wird bestraft.

Antworten