Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Besonderer NegativlaufDie Rückkehr von England auf den Boden bitterer Realitäten

Die Niederlage im EM-Finale gegen Italien warf England zurück. Rassistische Vorfälle sorgen für Empörung. Die Covid-Zahlen steigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jadon Sancho
Jadon Sancho © GEPA pictures
 

Am Montag war der Traum ausgeträumt und England zurück auf dem vertrauten Boden bitterer Realitäten. Auf dem Wembley Way, der hinauf zum Stadion führt, kehrte man die Fähnchen und die zerquetschten Bierdosen zusammen, die England-Fans weggeworfen hatten in der Nacht zuvor. Auch die Reste einer wüsten Invasion des Stadions wurden beseitigt, bei der sich Hunderte von Zeitgenossen ohne Eintrittskarten gewaltsam Zugang zum Wembley verschafft hatten, nur um „an diesem Schicksalstag“ mit dabei zu sein. Eine Atmosphäre tiefer Enttäuschung lag am Montagmorgen überm ganzen Land, nach der fieberhaften Begeisterung der letzten Wochen. Noch am Abend zuvor hatte die Royal Air Force mit ihren „Red Arrows“ einen regelrechten Rausch ausgelöst, als die Fighter Jets kurz vorm Anpfiff „des Spiels“ den Wembley-Bogen überflogen. Drunten jubelten, tanzten und johlten Zehntausende – überzeugt davon, dass der Pokal der diesjährigen Europa-Meisterschaft ihnen diesmal zustand, dass „der Fußball nach Hause kam“.Als der Bogen überm Stadion wenige Stunden später in den italienischen statt den englischen Farben aufleuchtete, war alle Hoffnung zerronnen. Auch 55 Jahre nach dem einen großen WM-Triumph von 1966 hatte es das England-Team nicht geschafft, den Fußball wieder „heimzubringen“ – und das bei einem Spiel im eigenen Land. Weder das Wohlwollen der Königin noch die „Gebete“ und der „feste Glaube“ des Premierministers hatten England letztendlich zum Sieg verholfen. Auch diesmal, wie so oft zuvor, war das Warten aufs Wunder umsonst.

Kommentare (4)
Kommentieren
Sam125
1
2
Lesenswert?

Sagte nicht schon auch "Asterix"über die Engländer: die spinnen,

die Engländer!?

VH7F
0
2
Lesenswert?

Nach der schnellen Führung war von den Engländern fast nichts mehr zu sehen

Nach dem Ausgleich sowieso nicht. Verwunderlich, wenn sie Angst vor den Penties haben. Siehe Halbfinale, da ging es auch.

aposch
5
5
Lesenswert?

Fehleinschätzung

Es ist unverständlich, wie das Englische Nationalteam nach den bisherigen guten Darbietungen genau im Finale der EM so versagt hat. Das rasche Führungstreffer hat sie nahezu gelähmt.

lilalabrador
4
9
Lesenswert?

Nach Brexit

wollen die Briten eh nicht mehr zu Europa gehören, also ist es auch recht so, dass sie nicht "Europa"meister wurden!!