AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fußballticker

Arsenal bietet 48 Millionen Euro für Benzema

Die bunte Welt des Fußballs +++ Internationale Top-News rund um die Uhr +++ Videos, Fotos und Aktivitäten in sozialen Netzwerken!

© 
 

31.7. - Arsenal bereitet 49-Millionen-Offert vor

Nachdem Real Madrid ein 44 Millionen Euro schweres Angebot von Arsenal London für Karim Benzema abgelehnt hatte, ist der englische Hauptstadtklub auf der Suche nach einem anderen Stürmer. Die "Gunners" strecken ihre Fühler nun nach München aus: Robert Lewandowski heißt das neue Ziel - rund 49 Millionen Euro soll Arsenal bereit sein, für den polnischen Stürmer auf den Tisch zu legen.

31.7. - Sehnenreizung im Oberschenkel

ÖFB-Teamspieler Martin Stranzl fällt auf unbestimmte Zeit aus, der Gldbach-Legionär laboriert an einer Sehnenreizung im linken Oberschenkel. Dabei hatte der Burgenländer erst am Samstag in einem Testspiel von Mönchengladbach sein Comeback nach rund viermonatiger Verletzungspause  gegeben. Der Innenverteidiger spielte beim 2:2 gegen Bursaspor bis zur 60. Minute. Der 35-jährige Kapitän der Borussia hatte wegen eines Ödems im Knie seit Anfang April pausieren müssen.

31.7. - Spielt Lewandowski bald in England?

Laut Medienberichten soll Robert Lewandowski ein Angebot aus London vorliegen haben. Arsenal will anscheinend den Stürmer des FC Bayern München verpflichten und soll ein Angebot von beinahe 50 Millionen Euro vorbereiten. Lewandowksi hat beim deutschen Rekordmeister jedoch Vertrag bis 2019. 

30.7. - Ibrahimovic verspricht eine Überraschung

Nach dem 2:0-Testspielsieg von Paris St. Germain gegen Manchester United in Chicago verkündete Zlatan Ibrahimovic laut Berichten: "Mein nächster Schritt wird eine Überraschung, eine sehr große Überraschung." Man darf gespannt sein, wohin die Reise des Schweden geht. Vertrag bei Paris hat er jedenfalls bis 2016.

30.7. - Wimmer-Club Tottenham gab Chiriches an Napoli ab

Der österreichische Fußball-Teamspieler Kevin Wimmer hat in der Innenverteidigung seines neuen Vereins Tottenham Hotspur einen Konkurrenten weniger. Der englische Premier-League-Club gab am Donnerstag den rumänischen Teamverteidiger Vlad Chiriches an SSC Napoli ab. Laut britischen Medienberichten zahlten die Italiener eine Ablöse von 4,5 Mio. Pfund (6,38 Mio. Euro).

30.7. - Pecanka 90-jährig verstorben

Die österreichische Sportfamilie trauert um Josef Pecanka. Der ehemalige Trainer der Wiener Fußball-Bundesligisten Austria und Rapid sowie Hockey-Teamspieler und -Trainer verstarb 90-jährig in Wien. Das gab der österreichische Hockey-Verband am Donnerstag bekannt. 1974 gewann die Austria unter seiner Ägide den Cup. Später trainierte er auch kurz den Stadtrivalen Rapid.

30.7. - Drei bis vier Wochen Pause

Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano dürfte mit einer Wadenverletzung noch länger ausfallen als vorerst angenommen. "Der Arzt sagt, es sind drei bis vier Wochen", erklärte Soriano. Er könnte somit nicht nur das  Rückspiel zur Champions-League-Qualifikation gegen Malmö kommende Woche verpassen, sondern auch ein mögliches Play-off um den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase. Die Spieltermine dafür sind der 18./19. sowie 25./26. August.

30.7. - Zwei Polizisten verletzt 

Beim Champions-League-Qualifikationsspiel zwischen Rapid Wien und Ajax Amsterdam in Wien ist es zu zehn Festnahmen gekommen. Holländische Fans hätten beim Einlass in den Gästesektor des Ernst-Happel-Stadions versucht, die Sperrkette zu durchbrechen und Polizisten attackiert, teilte die Polizei mit.

Dabei sei es zu Auseinandersetzungen gekommen, bei denen zwei Polizisten verletzt wurden, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Insgesamt zehn Fans von Ajax Amsterdam wurden festgenommen. Während und nach dem Spiel war die Situation ruhig. Insgesamt waren rund 850 Fans aus den Niederlanden zu dem Match nach Wien angereist.

29.7. - Gomez wechselt zu Besiktas Istanbul

Laut Medienberichten scheint es fix: Sobald letzte Details geklärt sind, soll Mario Gomez von Florenz zu Besiktas Istanbul wechseln. Der Transfer soll am Donnerstag bekannt gemacht werden.

Video3 (af167706)

29.7. - Soriano fällt aus

In der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation brennt Red Bull Salzburg gegen Malmö FF auf Revanche. Doch schon vor dem Anpfiff des heutigen Hinspiels müssen die Bullen einen schweren Rückschlag hinnehmen. Denn mit Jonatan Soriano fällt der gefährlichste Torschütze der Bullen verletzungsbedingt aus. Der Spanier musste schon das gestrige Abschlusstraining wegen Wadenproblemen auslassen. An seiner Stelle soll der erst 17-jährige Neuzugang Dimitri Oberlin neben Marco Djuricin für die nötigen Tore sorgen.

29.7. - Lucescu trotzte UEFA-Empfehlung

Schachtar Donezk-Trainer Mircea Lucescu hat im Hinspiel der Fußball-Champions-League-Qualifikation in Istanbul gegen Fenerbahce am Dienstag den 22-jährigen Mittelfeldspieler Fred trotz entgegengesetztem Wunsch der UEFA eingesetzt. Der brasilianische Teamspieler war im Juni während der Copa America positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden.

"Die UEFA hatte uns vor dem Spiel empfohlen, ihn nicht einzusetzen. Wir erhielten aber keine schriftlichen Dokumente, es war nur eine mündliche Empfehlung", meinte der Rumäne.

28.7. - Filipe Luis kehrt zu Atletico Madrid zurück

Eine Saison in der Premier League waren für Filipe Luis genug, der 29-Jährige kehrt von Chelsea wieder zu Atletico Madrid zurück. Der Linksverteidiger hat beim spanischen Verein einen Vierjahresvertrag unterschrieben, die Ablösesumme soll rund 15 Millionen Euro betragen haben. Luis hatte von 2010 bis 2014 184 Pflichtspiele für Atletico bestritten.

28.7. - Dortmund verzichtet auf Weltmeister Großkreutz

Borussia Dortmund kann es sich leisten, am Donnerstag (21.05 Uhr/live ORF eins) in Klagenfurt auf einen Spieler des deutschen Weltmeister-Kaders zu verzichten. Kevin Großkreutz steht nicht im 30-köpfigen vorläufigen Aufgebot, das der deutsche Fußball-Topclub für die Qualifikation zur Fußball-Europa-League genannt hat. Der 27-Jährige kommt damit gegen den WAC definitiv nicht zum Einsatz.

28.7. - Testspiel Galatasaray vs. Nizza in Wolfsberg abgesagt

Das für heute in Wolfsberg geplante Fußball-Testspiel zwischen Galatasary Istanbul und OGC Nizza ist von der Sicherheitsbehörde abgesagt worden. Grund dafür waren die Vorfälle von Samstag, an dem das Testspiel von Galatasaray gegen Udinese Calcio in Klagenfurt von Fan-Ausschreitungen überschattet wurde. Das Match war deshalb in der 34. Minute abgebrochen worden.

28.7. - EM-Qualispiel gegen Liechtenstein  ausverkauft 

Die beiden Heimspiele der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation im Herbst finden vor ausverkauftem Haus und damit 48.500 Zuschauern im Wiener Ernst-Happel-Stadion statt. Einen Tag nach der Partie gegen Moldau (Moldawien) am 5. September meldete der österreichische Fußball-Bund (ÖFB) am Dienstag, dass auch das Spiel gegen Liechtenstein am 12. Oktober ausverkauft ist.

28.7. - Positiver Doping-Test bei Fred

Brasiliens Mittelfeldspieler Fred hat bei der Copa America im Juni in Chile Medienberichten zufolge einen positiven Dopingtest abgeliefert. Wie das Portal "Globo" berichtet, will der brasilianische Fußballverband zunächst die Öffnung der B-Probe abwarten.

Nach Angaben des Senders Fox Sports soll es sich um eine verbotene Substanz handeln, die zur Behandlung von Bluthochdruck, Herz- und Nierenproblemen verwendet wird. Der 22-jährige Teamspieler steht seit 2013 beim ukrainischen Club Schachtjor Donezk unter Vertrag.

28.7. - Geldstrafen gegen Barca, Bilbao und spanischen Verband

Triple-Gewinner FC Barcelona, Athletic Bilbao und Spaniens Fußballverband sind wegen der Vorfälle beim nationalen Cup-Finale am 30. Mai zu Geldstrafen verurteilt worden. Als Gründe wurden von der spanischen Regierung die Pfiffe bei der Nationalhymne sowie anti-spanische Flaggen, Transparente und Gesänge beider Fangruppen während des Spiels, das Barcelona in seinem Stadion 3:1 gewann, angeführt.

27.7. - Drogba wechselt in die Major League Soccer

Didier Drogbas Wechsel in die Major League Soccer (MLS) ist perfekt. Der Champions-League-Gewinner von 2012 unterzeichnete einen Vertrag bei Montreal Impact. Das gab der kanadische Verein am Montag auf seiner Homepage bekannt. Drogba spielte zuletzt für Chelsea, sein Vertrag war nach dem Gewinn der englischen Fußballmeisterschaft aber ausgelaufen.

Montreal hatte sich vor der Bekanntgabe erst noch mit Chicago Fire verständigen müssen. Der MLS-Rivale hatte sich eigentlich die Dienste des 37-jährigen Superstars der Elfenbeinküste gesichert.

27.7. - Das ist eine Ansage!

Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einem im Schweizer Fernsehen RTS ausgestrahlten Interview gesagt, dass Menschen wie FIFA-Präsident Sepp Blatter den Nobelpreis verdienen. Blatter war zuletzt wegen des Korruptionsskandals im Internationalen Fußball-Verband (FIFA) so sehr unter Druck geraten, dass er seinen Rücktritt ankündigte. Sein Nachfolger wird am 26.
Februar 2015 gewählt.

Ich denke, Menschen wie Herr Blatter oder Chefs von großen internationalen Sportverbänden oder Olympischen Spielen verdienen besondere Anerkennung. Wenn es jemanden gibt, der den Nobelpreis verdient, dann diese Menschen 

Wladimir Putin

APA/EPA/MAXIM SHIPENKOV epaselect RUSSIA PRELIMINARY DRAW FIFA WORLD CUP 2018
Foto © APA/EPA/MAXIM SHIPENKOV

27.7. - ÖFB-Spiel gegen Moldawien ausverkauft

Österreich bestreitet in der laufenden EM-Qualifikation noch zwei Heimspiele, eines davon ist bereits ausverkauft. Für die Partie gegen Moldawien am 5. September gibt es keine Tickets mehr, 48.500 Fans werden im Wiener Ernst-Happel-Stadion die Teams anfeuern. Für das Spiel gegen Liechtenstein (12. Oktober) gibt es auch nur noch rund 500 Karten.

27.7. - Van Gaal plant sein Karriereende für 2017

In einem BBC-Interview erklärte Manchester-United-Trainer Louis van Gaal (63), dass er 2017 seine Karriere benden will. Dann laufe auch sein Vertrag mit dem englischen Rekordmeister aus. "Ich habe es meiner Frau versprochen. Wir haben nicht mehr viele gemeinsame Jahre. Das ist der Grund", sagt der Niederländer.

27.7. - Ein neuer Torhüter für Manchester United

Manchester United hat wieder auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Der englische Verein verpflichtet den argentinischen Torhüter Sergio Romero.

 

27.7. - Arturo Vidal ist auf dem Weg nach München

Arturo Vidal wird den FC Bayern München verstärken, es fehlen nur noch Medizincheck und Unterschrift. Bevor es zum deutschen Rekordmeister geht, schickt der 28-jährige Mittelfeldspieler, der in Diensten von Juventus Turin stand, Grüße aus dem Flieger.

26.7. - Der Vertrag ist unterschrieben

Wie die Welt am Sonntag berichtet, hat Bayern-Abwehrmann Jerome Boateng einen Vertrag bei Roc Nation unterschrieben. Die Firma gehört Rap-Mongul Jay-Z, im Sommer machte man den Deal fix. Boateng wird nun von Jay-Z betreut. Boateng unterhält einen direkten Draht zum Superstar. "Wir haben vor allem über Musik und Fußball gesprochen. Jay Z kennt sich aus in unserem Sport und sieht sich immer wieder Spiele an", so der Teamkollege von David Alaba. Natürlich ging es auch um den Deal: "Amerika ist ein großer Markt. Mit Jay-Z und Roc Nation habe ich dort einiges vor. Wir wollen probieren, was so möglich ist." Boateng ist nicht der erste Sportler unter den Fittichen von Jay Z. NBA-Star James Young oder Baseballer Erick Aybar sind nur einige Namen. Boateng ist der erste Fußballer.

26.7. - Dragovic bei Dynamo-Kiew-Sieg ausgeschlossen

Aleksandar Dragovic ist am Samstag erstmals in der ukrainischen Fußball-Meisterschaft ausgeschlossen worden. Der ÖFB-Teamspieler wurde beim Heim-2:0 gegen Olimpik Donezk in der 65. Minute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

"Natürlich ärgert mich der Platzverweis", sagte der Verteidiger und sprach nach dem zweiten Sieg im zweiten Liga-Saisonmatch von "der einen oder anderen nicht nachvollziehbaren" Schiedsrichter-Entscheidung.

26.7. - Ein kurioses Angebot für Balotelli

Kurioses Angebot für Mario Balotelli. Weil der Skandalkicker in Liverpool wohl keine Zukunft mehr hat, meldet jetzt der italienische Drittligist Lupa Castelli sein Interesse an: "Wir haben die Absicht, unseren Freund hierherzuholen. Balotelli braucht jetzt einen Neustart", erklärte Ehrenpräsident Marco Amelia gegenüber Sky Sport Italia.

Mario Balotelli
Mario Balotelli Foto © APA/EPA/ETTORE FERRARI

25. 7. - Gehalt: 3,7 Millionen Euro

Schalke-Linskaußen Julian Draxler könnte bei Juventus Turin landen, laut Roger Wittmann, dem Berater des 21-Jährige, noch um die Ablösesumme. "Eine Einigung besteht für mich immer erst dann, wenn alle drei Parteien sich verständigt haben. Wir sind aktuell an dem Punkt, wo nur noch Schalke und Juventus miteinander sprechen müssen", erklärte Wittmann gegenüber Goal.com. Angeblich soll Draxler bei Juve eine Jahresgage in Höhe von 3,7 Millionen Euro erhalten.

24. 7. - Kuranyi zurück in der Bundesliga

Der deutsche Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim verpflichtete den ehemaligen Nationalstürmer Kevin Kuranyi. Der 33-Jährige Stürmer verbrachte zuletzt fünf Jahre in Russland und erhielt einen Einjahresvertrag mit Option. Bei Hoffenheim soll Kuranyi den zum Hamburger SV abgewanderten Sven Schipplock ersetzen.

24.7. - Wenger will Transferrekord brechen

Angeblich hat Arsenal-Trainer Arsene Wenger einen Stürmer im Auge, und zwar nicht irgendeinen, sondern einen Superstar. Und der soll auch dementsprechend kosten dürfen. Wie die Engländer ankündigen, soll der Transferrekord des Klubs gebrochen werden und der liegt bei 50 Millionen Euro. Diese Summe hatten die Londoner 2013 für die Verpflichtung von Mesut Özil ausgegeben.

24.7. - Rubin Kasan verpflichtet Trainer-Sohn

Rubin Kasan hat Dinijar Biljaletdinow, den Sohn von Trainer Rinat, verpflichtet. Der 30-jährige Mittelfeldspieler könnte bereits beim Hinspiel in der Europa-League-Qualifikation (30. Juli) gegen Sturm Graz im Kader stehen. 

23.7. - Barcelona wegen politischer Fanplakate bestraft

Der FC Barcelona ist wegen politischer Plakate seiner Fans während des Champions-League-Finales in Berlin zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt worden. Das teilte die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag mit. Während der Partie gegen Juventus Turin (3:1) waren am 6. Juni im Berliner Olympiastadion Banner zu sehen, auf denen für die Unabhängigkeit Kataloniens geworben wurde. Nach den UEFA-Statuten sind politische und religiöse Botschaften bei internationalen Spielen verboten.

23.7. - Leitner verlängerte bei Admira

Fußball-Bundesligist Admira Wacker hat Andreas Leitner längerfristig an den Verein gebunden. Der 21-jährige Tormann verlängerte seinen Vertrag um drei Jahre, wird für die kommende Saison allerdings an den Erste-Liga-Verein Austria Klagenfurt verliehen. Im vergangenen Herbst hatte Leitner eine Verlängerung über die Saison hinaus noch ausgeschlagen.

23.7. - "Ibra" zum AC Milan?

Laut Sport Mediaset hat sich Zlatan Ibrahimovic für einen neuen Klub entschieden. Demnach hat "Ibra Kadabra" Manchester United einen Korb gegeben und strebt eine Rückkehr zum AC Milan an. Für die Rossoneri erzielte er in 85 Spielen zwischen 2010 und 2012 56 Tore. Sein Grundgehalt soll sich auf sechs Millionen Euro jährlich belaufen, das im Erfolgsfall auf bis zu 7,5 Millionen Euro ansteigen könnte. Milan verpflichtete mit Carlos Bacca und Luiz Adriano bereits zwei Mittelstürmer. Zlatan-Klub PSG soll für den bald 34-Jährigen lediglich eine Ablöse über 5,5 Millionen Euro verlangen. Auch, wegen Ibrahimovic' astronomischen Gehalts.

23.7. - Chaos im französischen Fußball

Frankreichs Fußball-Szene ist ein Jahr vor der Heim-Europameisterschaft mit einem ernsthaften Konflikt zwischen nationalem Verband (FFF) und der Profiliga (LFP) konfrontiert. Die LFP hatte beschlossen, das System mit Auf- und Abstiegen zwischen den obersten beiden Ligen abzuschaffen. Der Verband hob diese Entscheidung am Donnerstag allerdings auf. "Diese Entscheidung ist in meinen Augen illegal und hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Zukunft des französischen Fußballs", sagte Liga-Präsident Frederic Thiriez.

23.7. - Gregoritsch wechselt für 3 Millionen Euro zum HSV

Angeblich soll es fix sein: Michael Gregoritsch soll laut Medienberichten für drei Millionen Euro von Bochum zum HSV wechseln und einen Vertrag bis 2019 erhalten.

23.7. - Mario Sonnleitner bleibt bis 2019 bei Rapid

Mario Sonnleitner bleibt Rapid Wien weiterhin treu: Der 28-jährige Verteidiger, der seit Sommer 2010 bei den Wienern spielt, hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert. "Ich will endlich wieder Titel gewinnen", meint der Steirer.

23.7. - Kein 100-Millionen-Euro-Angebot für Thomas Müller

Der FC Bayern München dementiert Gerüchte, wonach Manchester United 100 Millionen Euro für Thomas Müller geboten haben soll. "Das ist eine Ente, die in München losgeflogen, dann aber im Pazifik untergegangen ist", sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der Bayern und fügt hinzu, dass Müller unverkäuflich sei.

23.7. - Arturo Vidal wechselt zu den Bayern

Lange wurde spekuliert, jetzt ist es fix: Arturo Vidal wird von Juventus Turin zum FC Bayern München wechseln, lediglich Medizincheck und die Unterschrift sind noch ausständig. Der 28-jährige Chilene erhält einen Fünf-Jahres-Vertrag und soll für eine kolportierte Ablösesumme von 36 Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister wechseln.

23.7. - Benteke wechselt zu Liverpool

Christian Benteke wechselt innerhalb der Premier League von Aston Villa zu Liverpool. Der 24-jährige belgische Stürmer hatte bei seinem nunmehrigen Ex-Verein eine Ausstiegsklausel von rund 46,5 Millionen Euro.

22.7. - Will der belgische Topstar nach England?

Der englische "Daily Mirror" berichtet, dass die Berater von Kevin De Bruyne die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg über den Wechselwunsch des Belgiers in Kenntnis gesetzt haben. Manchester City soll 80 Millionen Euro für den Offensivspieler auf den Tisch legen.

22.7. - Friesenbichler verstärkt die Austria

Die Suche nach einem Stürmer ist beendet. Austria Wien verpflichtet leihweise Kevin Friesenbichler für eine Saison von Benfica Lissabon. Der 21-jährige ÖFB-U21-Stürmer war in der letzten Saison bereits an Lechia Gdansk (Polen) verliehen. Die Wiener sicherten sich zudem eine Kaufoption für drei weitere Jahre.

Herzlich willkommen Kevin Friesenbichler!

Posted by FK Austria Wien on Mittwoch, 22. Juli 2015

22.7. - Johannes Ertl verlässt Portsmouth

Johannes Ertl verlässt nach knapp drei Jahren den englischen Drittligisten Portsmouth. 88 Spiele hat der heute 32-Jährige für die Engländer bestritten, zuletzt war er sogar Kapitän der Mannschaft. Ob er seine Karriere fortsetzt und wenn, bei welchem Verein, bleibt offen.

22.7. - Real an Rodriguez dran?

Angeblich will Real Madrid Wolgsburg-Spieler Ricardo Rodriguez verpflichten. Der 22-jährige Linksverteidiger hat bei den "Wölfen" jedoch einen Vertrag bis 2019.

22.7. - Valencia holt Mathew Ryan

Valencia verpflichtet den australischen Nationalteamspieler Mathew Ryan. Der 23-Jährige erhält einen Sechsjahresvertrag und wechselt vom belgischen Vizemeister Brügge zum spanische Erstligisten. Ryan war in den vergangenen beiden Jahren jeweils zum Torhüter der Saison gewählt worden.

21.7. - Manchester United bietet 100 Millionen für Thomas Müller

Manchester United soll Medienberichten zufolge bis zu 100 Millionen Euro als Ablöse für eine Verpflichtung des deutschen Fußball-Teamspielers Thomas Müller bieten. Trainer Louis van Gaal wollte allerdings nicht bestätigen, dass der englische Fußball-Rekordmeister nach Bastian Schweinsteiger einen zweiten Weltmeister vom FC Bayern München holen will.

21.7. - Atletico gab 90 Millionen für Spieler aus

Der montenegrinische Verteidiger Stefan Savic ist von Fiorentina zu Atletico Madrid gewechselt. Der Transfer des 24-Jährigen dürfte rund 12 Millionen Euro einbringen. Die Vertragsdauer beläuft sich auf fünf Jahre. Atletico hat in diesem Sommer knapp 90 Millionen Euro für vier neue Spieler ausgegeben. Jackson Martinez (FC Porto), Luciano Vietto (Villarreal) und Yannick Ferreira Carrasco (Monaco) waren die ersten drei Zugänge gewesen.

20.7. - Am 26. Februar 2016 wird gewählt

Am 26. Februar 2016 wird der Nachfolger des scheidenden FIFA-Präsidenten Joseph Blatter gewählt. An diesem Tag findet ein außerordentlicher Kongress statt, den das Exekutivkomitee der FIFA in Zürich beschloss.

20.7. - ManU träumt weiter von Bale

Laut The Mirror liebäugelt Manchester United weiterhin mit der Verpflichtung von Gareth Bale. Zuletzt erklärte Teammanager Louis van Gaal, es könnte während dieser Transferperiode noch eine "Überraschung" geben, allerdings, so Medienberichte, habe Real Madrid Bales Preis auf 136 Millionen Euro festgelegt. Jedenfalls sind beide Vereine regelmäßig in Kontakt, will Real doch United-Goalie David de Gea holen und Manchester Sergio Ramos den entgegengesetzten Weg beschreiten sehen.

19.7. - Beichler wechselt zu St. Pölten

Daniel Beichler wechselt zum SKN St. Pölten. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung", wird Beichler zitiert. "Und ich hoffe natürlich, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, die Ziele die wir alle hier haben, zu erreichen." Derzeit ist Beichler noch angeschlagen. "Aber es läuft alles nach Plan – in etwa zehn Tagen sollte ich ins Mannschaftstraining einsteigen können!" Sein Vertrag in St. Pölten läuft bis 2017.

19.7. - ManCity holte Roberts um knapp 16 Mio. Euro 

Englands Fußball-Vizemeister Manchester City hat am Sonntag die Verpflichtung des 18-jährigen Offensivakteurs Patrick Roberts vermeldet. Der 18-jährige englische Nachwuchs-Teamspieler kommt vom Zweitligisten Fulham und kostete die "Citizens" laut Medienberichten rund 11 Millionen Pfund (15,75 Mio. Euro).

Roberts ist nach Raheem Sterling und Fabian Delph bereits der dritte englische Kicker, den ManCity in den vergangenen fünf Tagen unter Vertrag nahm. Der Club ist bemüht, die Premier-League-Vorgabe von acht "Homegrown Players" im Kader einzuhalten. Derzeit erfüllen mit Roberts, Delph, Sterling sowie Joe Hart, Richard Wright und Gael Clichy nur sechs Spieler dieses Kriterium.

19.7. - Benteke vor Millionen-Transfer zu Liverpool

Der englische Fußball-Club Liverpool steht vor der Verpflichtung des belgischen Stürmers Christian Benteke. Die "Reds" sollen für den Transfer laut britischen Medienberichten 32,5 Millionen Pfund (rund 46,5 Mio. Euro) an Premier-League-Konkurrenten Aston Villa überweisen. Der 24-Jährige wird am Dienstag die medizinischen Tests für seinen neuen Arbeitgeber absolvieren, um den Transfer zu besiegeln.

18.7. - "Schön, eine neue Kultur kennenzulernen"

Bayern München ist in China angekommen, auch sprachlich. David Alaba hat auf einer Pressekonferenz während der China-Reise seine Chinesisch-Kenntnisse unter Beweis gestellt. Für mehr als "Wie geht's" und "Danke" hat es aber doch nicht gereicht:

Video3 (e71e627f)

17.7. - Schweinsteiger: "Manchester ist größer"

Gegenüber der Bild-Zeitung zog Bastian Schweinsteiger einen Vergleich zwischen seinem neuen Klub Manchester United und Bayern München. "Manchester ist weltweit beliebter als die Bayern. Ich sehe den Unterschied. Bayern ist auch groß, aber Manchester ist noch größer. In China erkennen die Leute die Bayern-Spieler, aber in den USA sind die Bayern keine so große Nummer."

16.7. - Asien-Tour von Alaba und Co.

Der FC Bayern startet seine Asien-Tour. David Alaba hat ein Foto vom Flughafen auf Facebook veröffentlicht:

Let's go! First stop: Peking! ✈️🇨󾓭 #chinatour #da27

Posted by David Alaba on Donnerstag, 16. Juli 2015

16.7. - Lindner in Frankfurt die Nummer eins

Heinz Lindner geht als Nummer eins in die neue Saison. Der Österreicher, der in diesem Sommer zum deutschen Bundesligisten Eintracht Frankfurt gewechselt ist, profitiert vom Abgang von Kevin Trapp zu Paris Saint-Germain. Vorstandschef Heribert Bruchhagen hat den Stammplatz des Tormanns gegenüber "Sport1" bestätigt.

16.7. - Manchester United will Sergio Ramos

Manchester United soll laut dem spanischen Medium "AS" bereit sein, ein Offert über 60 Millionen Euro für Sergio Ramos auf den Tisch zu legen. Auch Bayern München pokert um den Verteidiger von Real Madrid.

16.7. - Tauschgeschäft bahnt sich an

Juventus Turin möchte Medienberichten zufolge den Abräumer Arturo Vidal nicht ohne Weiteres an den FC Bayern verkaufen. Die Turiner sollen auf ein Tauschgeschäft aus sein und im Gegenzug Mario Götze von den Bayern verpflichten wollen.

15.7. - 1860 an Reyna & Ivanschitz interessiert

Wie der Merkur berichtet, könnte Salzburg-Legionär Yordy Reyna bei 1860 München anheuern. Sein Berater Markus Weissenberger, früher Spieler bei 1860 und dem LASK, versuchte demnach den 60ern den peruanischen Nationalstürmer schmackhaft zu machen. Ob Reyna für die Münchner finanziell überhaupt machbar ist, ist nicht überliefert. Laut dem selben Bericht soll auch Andreas Ivanschitz weiterhin ein Thema sein.

15.7. - Ein spanischer Stürmer beim KSV

Mit der Verpflichtung von Sergi Arimany Pruenca (25) hat Kapfenberg die Kaderplanung abgeschlossen. Der spanische Stürmer, der zuletzt bei CF Palamos unter Vertrag stand, erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung. Die bisherigen Zugänge beim KSV: Manuel Haas (FC Liefering), Maximilian Ritscher (WAC), Dominik Frieser (TSV Hartberg).

15.7. - Besikates soll Mario Gomez wollen

Laut Medienberichten soll Besiktas Istanbul Interesse an Mario Gomez haben und bereits ein Angebot abgegeben haben. Der ehemalige Nationalteamspieler, der auch beim FC Bayern gespielt hat, soll angeblich für sechs Millionen Euro von Florenz in die Türkei wechseln. Dem Deutschen soll bei Besiktas ein Jahresgehalt von vier Millionen Euro winken. Gomez hat jedoch einen Vertrag bei Florenz bis 2017 und der neue Coach der Italiener, Paulo Sousa, soll zudem von Gomez sehr angetan sein.

14.7. - Sterling wechselt um 44 Millionen Pfund

Jetzt ist der Transfer unter Dach und Fach. Raheem Sterling wechselt vom FC Liverpool zu Manchester City. Die Ablöse beträgt 44 Millionen Pfund, das sind umgerechnet rund 62 Millionen Euro. Sterling ist damit der teuerste englische Spieler. Bislang hatte diesen Titel Rio Ferdinand inne, der 2002 um rund 42 Millionen Euro von Leeds zu Manchester United gewechselt war.

14.7. - Sechs Schwerverletzte bei Krawallen in Sarajevo

Im Vorfeld der Begegnung zur Champions-League-Qualifikation zwischen dem FK Sarajevo und Lech Posen ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen der Fangruppen beider Vereine gekommen. Dabei wurden insgesamt 27 Menschen verletzt, sechs davon schwer. Der bosnische Meister trifft am (heutigen) Dienstagabend im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde auf Polens Titelträger.

Rivalisierende Fans hatten sich in der Nähe des Teamhotels von Lech Posen geprügelt und sich danach auch mit der lokalen Polizei angelegt. Der Krawall dauerte mehrere Stunden an, dabei wurde das Hotel sowie die nahe gelegenen Restaurants, Kaffeehäuser und Fahrzeuge beschädigt, wie die Polizei, bei der es neun Verletzte gab, bekannt gab.

14.7. - Capello nicht mehr Russlands Teamchef

Der russische Fußball-Verband teilte in einer Aussendung mit: "Der russische Verband und Cheftrainer Fabio Capello haben einvernehmlich ihr Arbeitsverhältnis beendet." Der  Italiener (69) hatte das Amt nach der EM-Endrunde 2012 übernommen und war zuletzt mangels Erfolgen heftig in Kritik geraten. In der EM-Qualifikation belegen die Russen derzeit nur Rang drei hinter Österreich und Schweden. Laut russischen Medien gilt Leonid Slutski, derzeit bei ZSKA Moskau, als wahrscheinlichster Nachfolger für den Weg zur Heim-WM 2018. 

Video3 (7eece715)

RUSSIA SOCCER UEFA EURO 2016
Fabio Capello Foto © APA/EPA/YURI KOCHETKOV

14.7. - Am Freitag wird gelost

Am Freitag findet die Auslosung der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation statt, dies sind die möglichen Gegner für Rapid:

- AS Monaco
- ZSKA Moskau
- Ajax Amsterdam
- FC Brügge

Und dies sind die möglichen Gegner für Salzburg:

- FK Partizan Belgrad
- Malmö FF
- HJK Helsinki
- Lech Posen
- Molde FK

Der WAC trifft in der Europa League Qualifikation auf Schachtjor Soligorsk aus der weißrussischen Liga. Der WAC startet auswärts am 16.Juli um 18.30 Uhr. Das Rückspiel in Kärten findet am 23. Juli um 20.30 Uhr statt.

14.7. - Tottenham-Goalie Lloris brach sich die Hand

Hugo Lloris, Torhüter der französischen Fußball-Nationalmannschaft und von Tottenham Hotspur, hat sich das Handgelenk gebrochen. Der neue Clubkollege von ÖFB-Teamverteidiger Kevin Wimmer droht daher den Saisonauftakt in der englischen Premier League am 8. August gegen Manchester United zu verpassen. Der 28-jährige Lloris war einer der konstantesten Spieler von Tottenham, das in der vergangenen Saison Rang fünf belegt hat.

13.7. - Moskau feuerte Coach Tschertschessow

Stanislaw Tschertschessow ist fünf Tage vor dem Start in die russischen Fußball-Meisterschaft von Dynamo Moskau als Trainer entlassen worden. Der ehemalige Torhüter und Trainer des FC Tirol wurde durch Andrej Kobelew ersetzt, gab der Verein am Montag auf seiner Homepage bekannt. Tschertschessow war seit April 2014 Dynamo-Trainer und führte den Club in der abgelaufenen Saison auf Rang vier. Der ehemalige russische Nationaltorhüter war von 1996 bis 2002 Tormann des FC Tirol und gewann mit den Innsbruckern in dieser Zeit drei Meistertitel in Folge (2000, 2001, 2002). Von November 2004 bis Mai 2006 war er auch Cheftrainer des FC Tirol.

13.7. - Schweinsteiger erstmals im ManU-Dress

Jetzt sind auch die letzten Formalitäten beiseite geräumt - der Transfer des deutschen Fußball-Weltmeisters Bastian Schweinsteiger von Bayern München zu Manchester United ist endgültig perfekt. Der 30-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb bei United einen Dreijahresvertrag. Als Ablöse sollen die Bayern zwischen 15 und 20 Millionen Euro kassieren. Die Münchner hatten den Abgang Schweinsteigers nach 17 Jahren im Verein bereits am Samstag bekanntgegeben. ÖFB-Star David Alaba gilt als einer der möglichen Kandidaten für dessen Position im zentralen Mittelfeld.

Derweilen gibt es von Schweinsteiger auch bereits erste Bilder im ManU-Dress:

 

13.7. - Die Mutter von Iker Casillas entschuldigt sich

Iker Casillas wechselte bekanntlich von Real Madrid nach Porto, sehr zum Missfallen seiner Mutter, die etwa meinte, ein Weltmeister dürfe nicht bei Porto enden. Doch bereits einen Tag spätere ruderte die Frau Mama zurück und entschuldige sich bei den Portugiesen: "Ich möchte Porto danken, dass sie mein Kind verpflichtet haben. Ich möchte mich entschuldigen und bitte tausend Mal um Verzeihung", sagt Maria del Carmen Fernandez Gonzalez in einem Interview.

13.7. - Shaqiri bald bei Schalke?

Schalke 04 könnte schon bald am Transfermarkt tätig werden: Angeblich soll Xherdan Shaqiri von Inter Mailand zum deutschen Bundesligisten gelotst werden. Es wäre auch ein Comeback des Schweizer Nationalteamspielers in der deutschen Bundesliga, Shaqiri wechselte ja von den Bayern zu den Italienern.

12.7. - Almer zum neuen Austria-Kapitän ernannt

Österreichs Fußball-Nationaltorhüter Robert Almer ist der neue Kapitän der Wiener Austria. Diese Entscheidung von Neo-Trainer Thorsten Fink gaben die Wiener am Sonntag kurz vor einem Testspiel gegen den FC Zürich (0:1) bekannt.

Almer ist nach vier Jahren in Deutschland erst diesen Sommer von Hannover 96 zur Austria zurückgekehrt. Als Kapitän folgt der 31-Jährige Linksverteidiger Markus Suttner nach, der die Violetten im Sommer in Richtung des deutschen Bundesliga-Aufsteigers FC Ingolstadt verlassen hat.

12.7. - Stoke holte Englands Ex-Teamspieler Johnson

Stoke City hat den früheren englischen Teamverteidiger Glen Johnson verpflichtet. Der 30-Jährige kommt ablösefrei vom Premier-League-Rivalen Liverpool zum Club von ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic. Johnson hat 54 Länderspiele für England bestritten, sein bisher letztes bei der WM 2014 in Brasilien. Der Rechtsverteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag, gaben die "Potters" am Sonntag bekannt.

12.7. - Kehrt Balotelli Liverpool den Rücken?

Der Italiener Mario Balotelli soll vor einer Rückkehr nach Italien stehen und dem FC Liverpool den Rücken kehren. Wie "Sport Mediaset Premium" berichtet, sollen Verhandlungen mit Fiorentina über ein Leihgeschäft fortgeschritten sein.

12.7. - Ronaldinho kehrt in seine Heimat zurück

Der zweifache Weltfußballer Ronaldinho kehrt in seine Heimat Brasilien zurück. Der 35-Jährige unterschrieb bei Fluminense einen Vertrag bis Ende 2016. Ronaldinho, der zuletzt für Queretaro in Mexiko gespielt hatte, nimmt beim Club in Rio de Janeiro Ende Juli das Training auf und wird daher mindestens drei Meisterschaftsspiele verpassen.

12.7. - Bereits 81 Verdachtsfälle von Geldwäsche

Wie die Schweizer Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag bekannt gegeben hat, liegen mittlerweile 81 Berichte über verdächtigte finanzielle Aktivitäten im Zusammenhang mit den Vergaben der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar vor. Allein seit Mitte Juni seien 28 Berichte eingegangen.

Wegen des Verdachts auf kriminelle Misswirtschaft und Geldwäsche beim Vergabeprozess für 2018/2022 ermittelt die Schweizer Generalstaatsanwaltschaft. U.a. ist die Züricher FIFA-Zentrale durchsucht worden, Ende Mai sind am Rande des FIFA-Kongresses in Zürich sieben Funktionäre festgenommen worden.

12.7. - Thorup neuer Trainer von Pusic

Jess Thorup ist der neue Trainer des dänischen Fußball-Meisters FC Midtjylland und damit der beiden Österreicher Martin Pusic und Daniel Royer. Der 45-Jährige, der zuletzt die U21-Auswahl seines Landes ins EM-Halbfinale geführt hat, unterschrieb einen Dreijahresvertrag, gab der Verein am Sonntag bekannt. Thorup folgt Glen Riddersholm nach.

12.7. - Manchester United will Jan Oblak

David de Geas Transfer von Manchester United zu Real Madrid ist nur noch Formsache. Darum ist Louis van Gaal schon auf der Suche nach einem Nachfolger. Zuletzt sollen die Namen Hugo Lloris, Bernd Leno und Asmir Begovic gefallen sein. Aber spanische Medien wollen wissen: Ganz oben auf der Prioritätenliste befindet sich Atletico Madrids Jan Oblak. Die Engländer kontaktierten "Atleti" bereits und bekamen folgende Antwort: Für Oblak muss die Ausstiegsklausel gezogen werden. Und diese beläuft sich auf 45 Millionen Euro - umgerechnet 32 Millionen Pfund. Damit würde Oblak zum zweitteuersten Torhüter aller Zeiten werden. Van Gaal gilt übrigens als großer Oblak-Fan.

11.7. - Ein Italiener folgt auf Schweinsteiger

Manchester United sicherte sich nicht nur die Dienste von der Bayrischen Identifikationsfigur Bastian Schweinsteiger, sondern auch jene des italienischen Verteidigers Matteo Darmian. Der 25-Jährige kommt vom FC Turin, die Engländer sollen für den 13-fachen Nationalspieler rund 18 Millionen Euro auf den Tisch legen.

11.7. - Immobile wechselt nach Sevilla

Keine zweite Chance für Ciro Immobile unter dem Neo-Coach des BVB, Thomas Tuchel. Der Italiener wechselt von Dortmund um 13,5 Millionen Euro zum FC Sevilla. Seine Bilanz in der deutschen Bundesliga war bescheiden: Er erzielte nur drei Tore in 24 Spielen.

11.7. - Werden Sie Klub-Maskottchen!

Sie suchen einen Job? Beim 1. FC Kaiserslautern wäre eine Stelle als Maskottchen frei! Einfach bewerben:

kk
Foto © kk

11.7. - Eine Botschaft an die Liga

Ralf Rangnick, seit Saisonende Trainer-Manager bei RB Leipzig, sieht Salzburgs Kontrahenten als Grund für Österreichs bescheidene Europacup-Performance. Ende Juli wird Red Bull Salzburg erneut den Anlauf unternehmen, zum ersten Mal seit der Übernahme durch Dietrich Mateschitz' Dosen-Imperium in die UEFA Champions League einzuziehen. Ein Unterfangen, das vor zehn Jahren als übergeordnetes Ziel ausgerufen worden war, an dem man bisher stets scheiterte und das heuer vom neuen Sportchef Christoph Freund entschärft wurde.

Von Sky Sport News im Trainingslager zur Lage des heimischen Fußballs befragt, sagt Rangnick: "Das große Ziel des österreichischen Fußballs muss sein, dass sich der Meister direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert. Da wäre es hilfreich, wenn andere Vereine auch beim Punkte sammeln mithelfen würden."

10.7. - Das neue Auswärtsdress der Bayern

Der FC Bayern München stellte sein neues Auswärtstrikot vor - auswärts werden David Alaba & Co. in der kommenden Saison in weißen Hosen und Trikots mit einem breiten Querstreifen auf der Brust auflaufen. Dieser ist in Nachtblau, Rot und Grau gehalten. Diese Farbkombination taucht auch in den Stutzen auf. Im Nackenbereich ist das Motto "Mia san Mia" eingearbeitet. Hinzu kommen drei rote Streifen auf den Schultern und ein Rautenband am unteren Hemdbund. Und hier stellt Alaba das neue Trikot vor:
Video3 (f07939c6)

Premiere feiert das neue Outfit bereits am Sonntag beim Telekom Cups am Sonntag in Mönchengladbach, dort trifft das Team von Trainer Josep Guardiola im Halbfinale auf Augsburg.

10.7. - Horrende Ablösesumme

Aleksandar Dragovic ist zweifelsohne ein begehrter Mann. Top-Klubs aus ganz Europa haben schon ein Auge auf den Innenverteidiger von Dynamo Kiew geworfen. Englische Medien berichten nun, dass der Preis für die Dienste des 24-Jährigen von 15 Millionen auf fast 29 Millionen (!) Euro gestiegen sein soll. Sollte sich tatsächlich ein Klub finden, der bereit ist, diese von Kiew-Boss Igor Suriks geforderte Ablösesumme zu zahlen, wäre Dragovic mit einem Schlag der zehnteuerste Innenverteidiger aller Zeiten.

9.7. - Leipzig verpflichtet Spieler von Zenit

Der deutsche Zweitligist RB Leipzig hat am Transfermarkt zugeschlagen. Dmitri Skopintsev kommt von Zenit St. Petersburg nach Leipzig. Der 18-Jährige ist ein Linksverteidiger und erhält einen Vertrag bis 2019. Die Kaderplanung soll damit abgeschlossen sein.

9.7. - Salzburg will nächsten Youngster

Red Bull Salzburg ist weiter auf der Suche nach Talenten. Dieses Mal könnten die Bullen einen 16-jährigen Youngster unter Vertrag nehmen. Das französische Supertalent Dayot Upamecano steht vor einem Wechsel zu den Bullen. Wie Get French Football News berichtet, befinden sich Manchester United, Manchester City, Arsenal und Red Bull Salzburg im Rennen um den 16-jährigen U17-Teamspieler Frankreichs, der bei FC Valenciennes unter Vertrag steht. Für Red Bull soll Gerard Houllier die Fäden im Hintergrund ziehen. Espoirs du Football will nun sogar wissen: Valenciennes lehnte bereits ein Angebot von Manchester City ab und nahm jenes der Bullen an.

8.7. - Confetti-Parade für Weltmeisterinnen

Zur Feier ihres dritten Triumphs bekommen die Fußballweltmeisterinnen aus den USA eine große Konfetti-Parade in Manhattan. Die Mannschaft werde als erstes Frauenteam überhaupt am Freitag vom World Trade Center zur Südspitze Manhattans ziehen und dabei von Hunderttausenden Fans mit Konfetti gefeiert werden, teilte New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio mit. Wegen der hohen Kosten und der Verkehrsbehinderungen waren die Umzüge in jüngster Zeit auf New Yorker Teams eingeschränkt worden. Für die Fußball-Frauen, deren Parade schätzungsweise rund 1,5 Millionen Dollar (etwa 1,36 Millionen Euro) kosten soll, wird nun eine seltene Ausnahme gemacht. 

8.7. - Spielt Turan für Fenerbahce?

Arda Turans Wechsel von Atletico Madrid zum FC Barcelona ist bereits seit Tagen in trockenen Tüchern. Eine Transfersperre, die den Katalanen vor einiger Zeit verhängt wurde, könnte den Türken nun kurzerhand in seine Heimat versetzen. Die Verantwortlichen von Fenerbahce Istanbul taten ihr Interesse kund, Turan für ein halbes Jahr auf Leihbasis zu verpflichten. Erst dann ist der Türke für Barcelona spielberechtigt.

8.7. - Rivaldo spielt noch mit 43 Jahren

Im März 2014 gab Rivaldo sein Karriereende bekannt, nun feierte er beim abstiegsgefährdeten brasilianischen Zweitligisten Mogi Mirim ein Comeback. Er stand beim ersten Saisonsieg seines Teams in der Startelf und wurde in Minute 63 ausgewechselt. Rivaldo ist zugleich auch Präsident des Fußballklubs.

7.7. - Juventus will 100 Milllionen für Pogba

Manchester City will scheinbar Paul Pogba um jeden Preis von Juventus Turin loseisen. Wie der "Kicker" berichtet, verlangt Italiens Meister 99,7 Millionen Euro Ablöse für den Franzosen. Angeblich sind die Engländer bereit, sie zu bezahlen. Pogba wäre damit der teuerste Transfer der Fußball-Geschichte. Der Kicker selbst soll einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten und pro Jahr 17 Millionen verdienen. Insgesamt würde Manchester City knapp 200 Millionen blechen.

7.7. - Isländischer Teamspieler zu Salzburg?

Wie der italienische Transfer-Guru Gianluca Di Marzio und andere italienischen Medien berichten, soll Red Bull Salzburg ein Auge auf den 22-jährigen Innenverteidiger Hördur Magnusson geworfen haben. Der isländische Nationalspieler steht bei Juventus unter Vertrag und war zuletzt an Serie-A-Klub AC Cesena ausgeliehen. Ein zweiter Kandidat soll der defensive Mittelfeldspieler Ebenzer Ofori sein. Der 20-Jährige kickt für AIK Stockholm. Interesse wird auch von Palermo, dem HSV, Werder Bremen und Ajax Amsterdam bekundet.

7.7. - ManU soll mit 82 Millionen Euro um Müller buhlen

Laut Medienberichten soll Manchester United dem FC Bayern München ein großzügiges Angebot für Thomas Müller unterbreitet haben: Die Engländer sollen bereit sein, 82 Millionen Euro zu bezahlen. Warum? Weil ManU-Coach Louis van Gaal seit seinem Engagement bei den Bayern ein Fan des Deutschen ist.

7.7. - Schachtar Donezk gab Fernando ab

Schachtar Donezk hat mit Fernando nach Luiz Adriano (AC Milan) und Douglas Costa (FC Bayern) den nächsten Brasilianer verkauft. Der 23-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb bei Sampdoria Genua einen Fünfjahresvertrag.

7.7. - Arda Turan wechselt zu Barcelona

Der FC Barcelona hat am Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste von Atletico-Spieler Arda Turan gesichert. Der türkische Nationalteamspieler soll für eine Ablösesumme von 34 Millionen Euro plus Nachzahlungen wechseln und einen Fünfjahres-Vertrag erhalten.

6.7. - Pirlo geht nach New York

Der Wechsel des italienischen Fußball-Teamspielers Andrea Pirlo von Champions-League-Finalist Juventus Turin zu New York City FC ist perfekt. Das teilten der 36-jährige Weltmeister von 2006, "Juve" und die New Yorker am Montag mit. "Es ist schwierig, in Worten auszudrücken, was ich fühle. Ich kann nur ein großes Dankeschön sagen an jeden, der mich begleitet und unterstützt hat", twitterte Pirlo.

Juventus verabschiedete Pirlo mit den Worten: "Danke für alles, Maestro und viel Glück." In den USA soll der Mittelfeld-Regisseur Medienberichten zufolge fünf Millionen Euro pro Jahr verdienen. In der Major League Soccer (MLS) trifft Pirlo auf weitere Stars wie Kaka, David Villa, Frank Lampard und Steven Gerrard. Der 115-fache Internationale war 2011 vom AC Milan zu Juventus Turin gekommen. Pirlo gewann mit den Bianconeri vier Meistertitel in Serie und
zuletzt auch den italienischen Cup.

6.7. - Nani von ManU zu Fenerbahce 

Der portugiesische Fußball-Nationalteamspieler Nani hat Manchester United nach acht Jahren verlassen und einen Dreijahresvertrag bei Fenerbahce Istanbul unterschrieben.
Nach Angaben des Vereins wird für den 86-fachen  internationalen eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro fällig.

Bereits am Vortag war der 28-jährige Flügelspieler am Flughafen begeistert von Fenerbahce-Fans empfangen worden. In der vergangenen Saison war Nani von ManUnited-Coach Louis van Gaal an seinen Heimatclub Sporting Lissabon verliehen worden, für den er in 38
Spielen 12 Tore erzielte.

6.7. - Geht Benzema zu Arsenal?

Nachdem schon heftig über den Weggang von Ronaldo Richtung Paris Saint-Germain spekuliert wird, könnte auch ein zweiter Star von Real Madrid vor dem Absprung stehen. Arsenal soll angeblich Karim Benzema nach London locken wollen. Laut Medienberichten soll die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger bereits im vergangenen Jahr um den Stürmer gebuhlt haben. Der Vertrag von Benzema bei Real geht jedoch bis 2019.

6.7. - Ronaldo soll nach Paris geholt werden

Laut Medienberichten soll Paris Saint-Germain großes Interesse an Cristiano Ronaldo haben. Angeblich traf sich bereits Reals Präsident Florentino Perez mit Verantwortlichen der französischen Meisters.

5.7. - Mikronesien ohne Chance

So etwas nennt man einen Kantersieg. In der Olympia-Qualifikation für Rio im Rahmen der Pazifik-Spiele fegten die Fidschi über die U23-Auswahl des Inselstaates Mikronesien mit 38:0 (21:0) hinweg. Zwei Tage zuvor war Mikronesien in Port Moresby Tahiti mit 0:30 unterlegen.

4.7. - Hitzfeld lehnt Mega-Angebot ab

Ottmar Hitzfeld hat ein Mega-Angebot abgelehnt. Der chinesische Klub Guangzhou Evergrande hat den ehemaligen Dortmund- und Bayern-Trainer zu einem Comeback auf der Trainerbank überreden wollen.

Für 18 Monate hätte Hitzfeld 24 Millionen Euro plus zusätzlicher Prämien erhalten. "Ja, es stimmt, dass ich in eineinhalb Jahren mehr verdient hätte als in sieben Jahren bei Bayern München", sagt Hitzfeld.

Der 66-Jährige sagte aber ab. Der Grund: "In einer Woche heiratet mein Sohn Matthias. Im September werde ich zum ersten Mal Opa. Meine Frau und ich haben eine wunderschöne Zeit vor uns."

4.7. - Van Persie zu Fenerbahce?

Wie der Guardian berichtet, steht der Niederländer Robin van Persie vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul. Der Angreifer von Manchester United soll sich mit dem türkischen Klub bereits auf einen Vierjahres-Vertrag geeinigt haben.

4.7. - Beck nach Istanbul

Der Deutsche Andreas Beck verlässt die TSG Hoffenheim und wechselt zu Besiktas Istanbul. Nach sieben Jahren bei den Hoffenheimern erhält er beim türkischen Spitzenklub einen Dreijahres-Vertrag. Somit ist er am 22. Juli auch in Graz dabei, wenn zugunsten der Opfer der Amokfahrt das Spiel Sturm gegen Besiktas stattfindet.

4.7. -  Platzt der Wechsel von Gregoritsch?

Wie die "Bild" berichtet, feilschen der Hamburger SV und der VfL Bochum noch immer um die Ablösesumme für Michael Gregoritsch. Der 21-Jährige will aber nicht länger warten. Bis Sonntag soll eine Entscheidung fallen - dieses Ultimatum hat Gregoritschs Berater Thies Bliemeister den Klubs gestellt. Bochum will drei Millionen Euro Ablöse, Hamburg aber nur zweieinhalb bezahlen.

3.7. - Austria Salzburg verpflichtet Tchoyi

Austria Salzburg verkündete die Verpflichtung des Kameruners Somen Tchoyi. Der 32-Jährige war zwischen 2008 und 2010 für Red Bull Salzburg aktiv und war danach in der Premier League bei West Bromwich aktiv.

3.7. - LA Galaxy verkündet Gerrard-Verpflichtung

Die Vereinslegende des FC Liverpool, Steven Gerrard, hat nun auch offiziell einen neuen Verein. LA Galaxy heißt auf der Homepage der US-Amerikaner den Engländer willkommen.

3.7. - Verdacht auf "Bin-Challenge"-Rekord

Videos von den sogenannten "Bin-Challenges", bei denen Spieler nach einer Serie an Kopfbällen den Ball in einen Kübel befördern, gibt es zahlreiche. Die Spieler des FC St. Johnstone legen die Messlatte für das nächste Video dieser Art aber hoch: Ganze 13 Männer sind an den folgenden 49 Kopfbällen beteilligt:

St. Johnstone Football Club with the best bin challenge....ever!

Posted by The SPORT Bible on Freitag, 3. Juli 2015

3.7. - Falcao verstärkt Chelsea

Radamel Falcao wechselt leihweise für eine Saison von AS Monaco zum FC Chelsea. Der kolumbianische Stürmer bleibt damit in der Premier League, war er bereits in der letzten Saison an Manchester United ausgeliehen. Mit vier Toren war seine Torausbeute in Manchester aber sehr dünn.

3.7. - Rosenbichler zu Wacker

Wacker Innsbruck hat Verteidiger Daniel Rosenbichler verpflichtet. Der seit kurzem 19-jährige Niederösterreicher, der bei der diesjährigen U20-WM in Neuseeland mit dem ÖFB-Team ins Achtelfinale gekommen war, wechselt ein Jahr leihweise von Admira Wacker Mödling nach Innsbruck. Die Tiroler besitzen außerdem eine Kaufoption auf den Verteidiger.

3.7. - 80 Millionen sind zu wenig für Pogba  und Liverpool holt Top-Talent

Juventus Turnin will sich wohl nicht so rasch von seinem Star Paul Pogba trennen (sein Vertrag läuft bis 2016). Zumindest scheinen kolportierte 80 Millionen zu wenig zu sein. Barcelona wollte diese Summe locker machen. "Sie haben uns 80 Millionen geboten, aber wir haben abgelehnt. Paul steht nicht zum Verkauf", wird Juve-Sportdirektor Beppe Marotta in der "Gazzetta dello Sport" zitiert. Interesse soll auch noch bei Manchester City bestehen: Angeblich können die Engländer mit einem Angebot von 114 Millionen aufwarten.

 

holidays with da boys

Ein von Paul Labile Pogba (@paulpogba_6) gepostetes Foto am

Unterdessen hat sich der FC Liverpool die Dienste von Bobby gesichert. Der Niederländer gilt als eine der heißesten Aktien auf dem Spielermarkt und kommt ablösefrei aus der Talentschmiede La Masia des FC Barcelona. Der gebürtige Nigerianer spielte bei Ajax, ehe er nach Spanien ging. Zuletzt war er an den PSV verliehen.

 

I am very happy to sign for Liverpool ⚪️🔴📝

Ein von 🔝 (@adebob11) gepostetes Foto am

2.7. - Alberto Prada wechselt nach Ried

Der 26-jährige Alberto Prada wechselt vom spanischen Drittligisten Zamora FC zum österreichischen Bundesligisten SV Ried. Der Linksverteidiger erhält einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Bereits Manuel Gavilan kam von Zamora zu den Oberösterreichern.

2.7. - Arda Turan zum FC Barcelona

Champions-League-Sieger FC Barcelona investiert trotz des Transfer-Verbots weiter in seine Mannschaft für die neue Saison. Jetzt kommt Arda Turan von Atletico Madrid nach Barcelona. Die ganze Geschichte gibt es auf sportnet.at!

2.7. - Hernandez erlitt Schlüsselbeinbruch

Javier Hernandez erlitt im Testspiel der mexikanischen Nationalmannschaft gegen Honduras einen Schlüsselbeinbruch. Der Stürmer in Diensten von Real Madrid wird damit wahrscheinlich den in der kommenden Woche beginnenden CONCACAF Gold-Cup verpassen.

2.7. - Juventus waren 80 Millionen Euro für Pogba nicht genug

Paul Pogba "steht nicht zum Verkauf", wie Juve-Sportdirektor Beppe Marotta italienischen Medien mitgeteilt hat. Das musste auch Barcelona einsehen, die kolportierte 80 Millionen Euro für den französischen Nationalteamspieler geboten haben sollen. Laut Gerüchten soll auch Manchester City Interesse an Pogba haben und die Engländer würden angeblich sogar bis zu 140 Millionen Euro zahlen.

1.7. - Shaqiri wird ein Arnautovic-Kollege

Xherdan Shaqiri und Stoke City dürften sich über eine Zusammenarbeit geeinigt haben. Italienische Medien berichten, dass die Engländer für den Transfer zwölf Millionen Pfund (rund 17 Millionen Euro) an Inter Mailand überweisen. Damit hat Marko Arnautovic einen neuen Partner im Angriff von Stoke City.

1.7. -10.000 Euro Gehalt im Monat?

Wie "Bild" berichtet, hat RB Leipzig einen echten Transfer-Coup für die Zukunft gelandet. Demnach wechselt der erst 15-jährige Nicolas Kühn von Hannover 96 zu Leipzig und soll dort einen Vertrag bis 2020 unterschrieben haben. laut "Bild" ranken sich um den Vertrag des Youngsters, der als größtes Hannover-Talent der letzten zehn Jahre bezeichnet wird, wilde Gerüchte. So soll er etwa 10.000 Euro im Monat verdienen, was aber Leipzig und der Berater von Kühn, Hannes Winzer, dementierten: "Völliger Blödsinn!"

31.6. - Ein Flügelstürmer für Guardiola

"Bild" berichtet, dass der Brasilianer Douglas Costa (24) gerade einen Medizincheck beim FC Bayern absolviert - und wenn alls okay ist, sollte er morgen seinen Vertrag unterschreiben. Trainer Pep Guardiola bekommt also seinen so sehnlich herbeigewünschten Flügelstürmer. Es geht um einen Fünfjahresvertrag und eine Summe von 30 Millionen Euro, die die Bayern an Costas Klub Schachtjor Donezk überweisen werden.

Back to Munich. Morgen geht's wieder los. ⚽ 󾮟 FC Bayern München #MiaSanMia #da27

Posted by David Alaba on Dienstag, 30. Juni 2015

Arjen Robben kehrt beim morgigen Saisonstart nach neun Wochen Pause (Muskelbündelriss in der Wade) ins Mannschaftsraining zurück.

APA/EPA/Silvio °vila BRAZIL SOCCER COPA AMERICA 2015
Foto © APA/EPA/Silvio °vila

31.6. - Juan Camilo Zuniga zur Admira?

Es kann sich wohl nur um ein Scherzchen handeln, von dem die italienische Website areanapoli.it (bezugnehmend auf Tuttosport) berichtet: Da heißt es, dass der kolumbianische Außenverteidiger Juan Camilo Zuniga den SSC Napoli verlassen könnte. Das wäre an sich nichts Ungewöhnliches, auch das in der Meldung kolportierte Interesse Borussia Dortmunds erscheint zumindest nicht unrealistisch. Den Vogel schießt jedoch die Erwähnung des österreichischen Bundesligisten Admira Wacker im selben Satz ab. "An ihm dran sind Borussia Dortmund und Admira Wacker (Österreich)", heißt es dort. Nachsatz: "Für acht Millionen könnte er gehen." Die ganze Geschichte gibt es hier bei SPORTNET.

30.6. - Oberlin & Damari in Salzburg

Salzburg hat den 17-jährigen Doppelstaatsbürger (Schweiz/Kamerun) Dimitri Oberlin verpflichtet, der Stürmer unterzeichnete einen Vertrag für drei Jahre bis 2018. Zuletzt spielte er beim FC Zürich. Auch Omer Damari stürmt künftig für Salzburg. Der 26-jährige israelische Teamstürmer kommt nach einem halben Jahr bei Leipzig in der zweiten deutschen Bundesliga wieder zurück nach Österreich (er war ja schon bei Wiener Austria unter Vertrag) und unterschreibt bei den Roten Bullen einen Leihvertrag für ein Jahr.

30.6. - Ried verpflichtete Ex-Bayern-Angreifer

Die SV Ried hat am Dienstag die Verpflichtung des ehemaligen Nachwuchs-Teamstürmers Daniel Sikorski bekannt gegeben. Der 27-Jährige stand zuletzt beim FC St. Gallen in der Schweiz unter Vertrag. Bei den Innviertlern unterschrieb er für zwei Jahre. Weiters holte der Fußball-Bundesligist mit dem 20-jährigen Talent Fabian Schubert einen weiteren Angreifer vom VST Völkermarkt aus der Kärntner Liga.

 

Alle weiteren Meldungen vom Juni 2015 finden Sie hier!

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren