AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EishockeyWM etwas verschoben: So spielen die Österreicher

Österreich spielt ab 27. April 2020 um den Aufstieg in die A-Gruppe. Erster Gegner ist Gastgeber Slowenien.

EISHOCKEY: LAeNDERSPIEL / OeSTERREICH - KANADA
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Bei der Versammlung des internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) in Rom stand auch die kommende WM (IIHF Division I Gruppe A) im Jahr 2020 auf dem Programm und da ergab sich eine Änderung. Entgegen der ursprünglichen WM-Vergabe werden die Titelkämpfe bereits drei Tage früher als geplant eröffnet. Österreichs Team trifft in Laibach (Arena Tivoli) auf Frankreich, Südkorea, Slowenien, Ungarn und Rumänien.

„Wir haben unser Programm für die nächste Saison bereits ausgearbeitet. Ich bin überzeugt, dass dieses die Chancen erhöht, erfolgreich zu sein. In Ljubljana wollen wir zeigen und beweisen, dass wir in die A-Gruppe gehören“, erklärt Teamchef Roger Bader.

Die Österreicher-Termine der WM 2020:

27. April, 20.00 Uhr: Slowenien – Österreich

28. April, 19.00 Uhr: Österreich – Ungarn

30. April, 13.00 Uhr: Österreich – Südkorea

1. Mai, 19.00 Uhr: Österreich – Rumänien

3. Mai, 16.30 Uhr: Frankreich – Österreich

Die Nationalmannschaft der Damen wird von 12. bis 18. April 2020 bei Absteiger Frankreich in Angers den Versuch starten, sich erstmals für eine Weltmeisterschaft der Top Division zu qualifizieren. Mit Schweden, das eine Premiere in der Division I geben wird, Norwegen, der Slowakei, den Niederlanden und den Gastgeberinnen warten harte Gegnerinnen auf die österreichischen Damen, die für einen Aufstieg einen Platz unter den ersten Zwei benötigen würden

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren