AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Starke SpecialteamsBeim VSV läuft vieles in die richtige Richtung

Nach dem klaren 4:0-Sieg gegen die Graz 99ers gehen die Villacher als Tabellenzweiter in das 326. Kärntner Derby. Der VSV bestach bisher vor allem durch das starke Powerplay.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

In beeindruckender Art und Weise eroberten die Villacher Adler im Heimspiel gegen die Graz 99ers den zweiten Platz in der Tabelle der EBEL zurück. Spielerisch hat die Mannschaft von Jyrki Aho noch Luft nach oben, doch die Bereitschaft und die Einstellung der Spieler war, wie schon so oft in der noch jungen Saison, vorbildhaft. Den zugegebenermaßen ziemlich desolaten Steirern wurde über 60 Minuten kein Raum zur Entfaltung gelassen, der VSV hatte das Spiel in jeder Phase unter Kontrolle. Das hatte mehrere Gründe:

Kommentare (1)

Kommentieren
retepgolf
0
1
Lesenswert?

Maxwell

Da tut sich der Herr Maxwell ein wenig täuschen, in Kärnten zählt ein Derby-Sieg mehr als drei Punkte.....

Antworten