AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Dornbirn - VSV 4:8VSV feierte Schützenfest in Dornbirn

Die Villacher Adler setzten sich bei den Dornbirner Bulldogs souverän mit 8:4 durch. Bereits nach zwanzig Minuten stand es 4:1. Martin Ulmer und Anton Karlsson erzielten einen Doppelpack.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
VSV-Stürmer Martin Ulmer erzielte in seiner Heimat einen Doppelpack © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Was die Villacher Adler im fünften Saisonspiel in der Dornbirner Messehalle abgeliefert haben, war mehr als souverän. Von Anfang an hatte der VSV, bei dem Kevin Schmidt nach wie vor passen musste, das Spielgeschehen im Griff. Bereits in der fünften Minute scheiterte Anton Karlsson noch alleinestehend an Bulddogs-Goalie Rasmus Rinne, eine Minute später war es aber soweit. Felix Maxa eroberte hinter dem gegnerischen Tor den Puck und überraschte Rinne aus spitzem Winkel. Durch einen Doppelschlag binnen 14 Sekunden waren die Vorzeichen endgültig auf einen VSV-Sieg gestellt. Martin Ulmer (13.), perfekt bedient von Chris Collins, und Patrick Bjorkstrand (14.) in numerischer Überlegenheit sorgten für eine komfortable 3:0-Führung der Gäste. Auch der erste Treffer der Vorarlberger durch Max Egger änderte nichts an der Überlegenheit der Mannschaft von Trainer Jyrki Aho. Vierzig Sekunden vor der ersten Pause konnte erneut Ulmer den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren